Übersicht: Zero | Operator | Tom Clancy‘s Rainbow Six Siege | Ubisoft

Zurück
Zero icon

Zero

Zero faction

ROS

Seite
Angreifer
Rolle
intel-denier, intel-gatherer
Rüstung
Geschwindigkeit

BESONDERE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

Informationen sind für eine gute Angriffsstrategie entscheidend, und Zero ist sich dessen wohl bewusst. Sein Argus-Werfer ist mit hoch spezialisierten Kameras ausgerüstet, die durch zerstörbare und verstärkte Oberflächen dringen, um beide Seiten zu überwachen.

Ganz genau, diese Kameras decken zwei Seiten ab und erlauben es euch, das gegnerische Team effektiv auszuspähen. Doch die Argus-Kameras können noch mehr: Mit einem einzelnen Laserschuss zerstört ihr zentrale Elemente der Verteidigungsstellung oder lenkt die Aufmerksamkeit von Engpässen ab.

Ausrüstung

Primärwaffe

SC3000K

STURMGEWEHR

MP7

MASCHINENPISTOLE

Sekundärwaffe

5.7 USG

KURZWAFFE

Gerät

Splittergranate

Claymore

Besondere Fähigkeit

ARGUS-WERFER

Biografie
Richtiger Name
Samuel Leo Fisher
Geburtsdatum
8. August (Alter: 63)
Geburtsort
Baltimore, Maryland

HINTERGRUND

„Vorbereiten, ausführen, verschwinden.“

Obwohl die CIA und Third Echelon den Großteil von Fishers Kindheit mit einer Geheimhaltungsstufe versehen haben, ist bekannt, dass er in Baltimore, einem Vorort von Towson, Maryland, geboren und von seiner Großmutter väterlicherseits, Sarah, aufgezogen wurde. Er wurde bei einem Militärinternat angemeldet, in dem er lernte, seine Energie zu fokussieren, seine Fähigkeiten zu verbessern und entweder Befehle zu befolgen oder Beweise verschwinden zu lassen.

Nach der Schule ging Fisher direkt zur United States Naval Academy, machte seinen Abschluss in Politikwissenschaft und absolvierte anschließend ein SEAL-Training. Durch seinen Dienst im Persischen Golf, Bolivien, Kolumbien, Senegal und Kosovo wurde Fisher dafür bekannt, seine Missionen immer abzuschließen, unabhängig davon, was es ihn persönlich kostet. Nachdem er eine Defense Distinguished Service Medal verliehen bekam, verbrachte Fisher Zeit als Ausbilder an der Marinebasis in Little Creek, Virginia.

Er wurde von der CIA rekrutiert, bei der er [ZENSIERT].

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Obwohl dies meine ersten Interaktionen mit und Beobachtungen zu Spezialeinsatzkraft Samuel Leo „Zero“ Fisher sind, habe ich das Gefühl, so langsam einen Blick auf den Mann erhaschen zu können, der sich hinter der Legende befindet. Er prahlt nicht mit dem, was er getan hat oder kann, aber man erkennt seine Ausbildung allein an seiner kritischen Beurteilung der Umgebung und daran, wie er sich bewegt. Ich bin mir sicher, dass er mir beim Lesen meiner Einschätzung zustimmen würde. […]

Es ist schwer, dem ehemaligen Echelon-Agenten Informationen zu entlocken. Er ist fokussiert, präzise und stellt eindeutig klar, wenn er mit einer Sache fertig ist. Er hatte die Anordnung, niemals den Konflikt zu suchen, sondern Schadensbegrenzung zu betreiben, bevor überhaupt Beweise für ein Desaster entstehen konnten. Fishers Fähigkeiten und Temperament stellen sicher, dass er auch unter Druck einen kühlen Kopf bewahrt und stets auf alles vorbereitet ist, unabhängig von der Situation. Ich bin gespannt, ob er das Temperament einiger unserer etwas hitzigeren Spezialeinsatzkräfte wie Evans und Brunsmeier ausgleichen kann.

Sein Sarkasmus mag auf Menschen, die ihn nicht gut kennen – und sogar auf die, die es tun – harsch wirken, aber dahinter stecken viel Tiefsinnigkeit und Detailgenauigkeit. Er schaut direkt in das Herz einer Sache oder einer Person. Ich freue mich schon auf seine Beurteilung und Verbesserungsvorschläge, die wir an unserem Ausbildungsprogramm vornehmen können. […]

Er möchte nicht über seine Tochter sprechen, allerdings sehe ich das eher als Warnung und nicht als Hinweis auf einen Konflikt zwischen ihnen an. [ZENSIERT]

(Kommentar_S. Fisher: Gute Beobachtung, ebenfalls richtig.)

Fisher ist an sich eher ein Solo-Operator, aber er zeigt seinen Kollegen und Teammitgliedern gegenüber ein Pflichtgefühl und drückt seine Zuneigung durch Taten aus. Ich hoffe, ihn aus seinem Schneckenhaus locken und ihm die Vorteile der Arbeit mit dem R6-Programm zeigen zu können. Aufgrund seines Hintergrunds als Ausbilder glaube ich, dass er mehr als nur die Ressourcen zu schätzen wissen wird, die wir ihm anbieten können. Er wird sicher auch eine gewisse Erfüllung darin finden, Einfluss auf das R6-Programm und seine Teamkollegen zu haben.

(Kommentar_S. Fisher: Ist einer der Vorzüge Kaffee? Meiner ist fast alle.)

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR