Grim | Operator | Tom Clancy‘s Rainbow Six Siege | Ubisoft (DE)

Zurück
Grim icon

Grim

Streitkräfte Singapurs

Seite
Angreifer
TRUPP
Nighthaven
Rolle
Infos, Area Denial
GESUNDHEIT
Geschwindigkeit

BESONDERE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

Ein kleines Bienchen hat es uns gezwitschert: Der Kawan-Schwarmwerfer ist endlich da! Durch das Abfeuern eines Projektils wird ein Schwarm von Bots freigesetzt. Sie verfolgen die Position von Gegner:innen, die ihn durchqueren. Ihr solltet sie nur nicht ins Auge bekommen!

Ausrüstung

Primärwaffe

552 Commando

STURMGEWEHR

SG-CQB

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

P229 RC

KURZWAFFE

Gerät

Sprengladung

Claymore

Besondere Fähigkeit

KAWAN-SCHWARMWERFER

Biografie
Richtiger Name
Charlie Tho Keng Boon
Geburtsdatum
5. April (Alter: 39)
Geburtsort
Jurong, Singapur

HINTERGRUND

„Geh mir aus dem Weg.“

Keng Boon wuchs in Jurong, Singapur, auf und verbrachte viel Zeit in der Wildnis. Dank eines intensiven Training durch seinen Vater, einem Überlebenskünstler, erlernte er hier umfangreiche Fähigkeiten. Mit 18 wurde er zum Wehrdienst eingezogen und in die NDU gesteckt – Singapurs Elite-Spezialeinheit der Marine. Keng Boon war ein erstklassiger Kandidat für eine Kampfschwimmerausbildung an der Frogman School (FMS). Seine Ausdauer und seine Konzentration stellten den erfolgreichen Abschluss der FMS-Ausbildung und sein Aufrücken in die „Clearance Diving Group“ (CDG) sicher.

Als Teil der „Naval Explosive Ordnance Disposal“-Einheit (EOD) arbeitete Keng Boon eng mit Abteilungen für Gegenmaßnahmen zusammen. Er besuchte danach die Heeresaufklärungsschule des „SAF Military Intelligence Institute“. Die „Augen und Ohren“ des SAF wurden dazu ausgebildet, sich gut zu tarnen, Informationen zu beschaffen und präzise und schnell Spionage-Berichte zu schreiben. Seine Aufklärungs- und Sicherungsfähigkeiten ließen Kali auf Keng Boon als potenziellen Nighthaven-Agenten aufmerksam werden.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Agent Charlie Tho „Grim“ Keng Boon ist ein Mann, den man nur schwer kennenlernen kann, vom Aufbau einer Beziehung ganz zu schweigen. Kurz nach Beginn unseres ersten Gesprächs kam es mir so vor, als würde er seine eigene Beurteilung vornehmen. Er strahlt eine Kälte aus, bei der ich mich zwangsläufig frage, was passiert wäre, wenn ich seine Erwartungen nicht erfüllt hätte.

Sogar als Kind zeigte er raubtierhafte Züge. Als er davon sprach, wie er seiner Mutter nachmittags oft half, sich um ihre Bienenstöcke zu kümmern, verwies er auf einen Zwischenfall, den man genauer betrachten sollte. Einer dieser Nachmittage wurde von einem bewaffneten Angreifer unterbrochen. Keng Boon überwältigte den Mann, der doppelt so groß war wie er selbst, mithilfe einer Strategie, die er sich bei den Bienen abgeschaut hatte. Er fokussierte sich hierbei auf die empfindlichen Bereiche rund um den Kopf und sein Angriff war so präzise und unbändig, dass der Angreifer seiner Mutter nie wieder aus seinem Koma aufwachen sollte. Als ich ihn fragte, ob ihn dieses Ereignis heute noch beeinflusst, antwortete Keng Boon „Nein.“ Es bleibt unklar, ob ein womöglich durch das Ereignis ausgelöstes Schuldgefühl verdrängt wurde oder vielleicht nie existierte.

Trotz seines mangelhaften Sozialverhaltens scheint ihm die Arbeit in einer Kampfeinheit kein Unbehagen zu bereiten. In [ZENSIERT], bekundet Commander [ZENSIERT] Folgendes: „Keng Boons Rücksichtslosigkeit ist eine Bereicherung für [ZENSIERT]. Die [ZENSIERT] Opfer aufgrund des [ZENSIERT] stellten vertretbare Risiken dar und es kam nicht zu ungenehmigten Eliminierungen. Trotz [ZENSIERT]s Brutalität beherrscht er die Regeln und folgt ihnen.“ Er scheint andere Soldaten als Werkzeuge in seinem gut zusammengestellten Arsenal zu sehen und setzt sie auf eine entmenschlichende, aber effektive Weise ein. Ich gestehe, dass ich einige Bedenken in Bezug auf Agent Keng Boon habe. Seine Bindungslosigkeit könnte auf versteckte Traumata hinweisen, die seine Leistungsfähigkeit im Feld verringern könnten ...

(Kommentar von J. K. Shah: Seine harte Schale kommt nicht von versteckten Traumata, ihm ist einfach alles scheißegal. – Kali)

[...]Ich habe im Labor mit etwas Spannung zwischen ihm und Janković gerechnet, da sie ihren Bereich sehr stark beschützt. Bisher hat er aber nur vorbildliche Professionalität an den Tag gelegt. Obwohl sie meist das Reden übernimmt und er eher das Stirnrunzeln, scheint es zwischen ihnen ein gegenseitiges Verständnis zu geben. Janković wurde sogar dabei beobachtet, einen Krimi zu lesen, der vorher auf Keng Boons Tisch lag.[...]

-- Nighthavens Psychologie-Abteilung

WÄHLE DEINEN OPERATOR

Besuche weitere Social Media-Kanäle