Tom Clancy‘s Rainbow Six® Siege | Operator THATCHER | Ubisoft

Zurück
Thatcher icon

Thatcher

Thatcher faction

SAS

Seite
Angreifer
Rolle
back-line, disable
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

EINZIGARTIGE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

  • Der EMP wird durch das Drehen der Kupferspule aufgebaut.
  • LED-Anzeige.
  • Zum Aktivieren Kopf um 45 Grad drehen.

Ausrüstung

Primärwaffe

AR33

STURMGEWEHR

L85A2

STURMGEWEHR

M590A1

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

P226 Mk 25

KURZWAFFE

Gerät

Sprengladung

Claymore

Besondere Fähigkeit

EMP-GRANATE

Biografie
Richtiger Name
Mike Baker
Geburtsdatum
22. Juni (Alter: 56)
Geburtsort
Bideford, England

HINTERGRUND

„Alles, was man spüren und berühren kann, ist echt. Alles andere ist nichts weiter als Ablenkung.“

Baker entstammt einer Familie, in der die Erwachsenen ihr Geld als Hafenarbeiter oder Soldaten verdienten. Im Alter von achtzehn Jahren meldete er sich zum Militär, obwohl ihn seine Familie dazu zu drängen versuchte, im Familienunternehmen als Belader einzusteigen. Beim Militär warf man ihn dann direkt ins kalte Wasser. Baker fand sich umgehend in politisch aufgeladenen Konfliktsituationen wieder, die er vorbildhaft meisterte. Ein paar Ausbildungseinheiten später wurde er für die Teilnahme an einem weiteren Konflikt mit dem Distinguished Flying Cross und dem Conspicuous Gallantry Cross ausgezeichnet. Seine scharfe Beobachtungsgabe, seine entschlossene Art und seine herausragenden Qualitäten im Nahkampf machten ihn zum perfekten Personenschützer.

Wegen seiner umfangreichen Kampferfahrung und ausgezeichneten S.A.S.-Taktik ist Baker ein wichtiger Bestandteil jeder Rainbow-Operation. Er hat sein Fachwissen in puncto Schutzmaßnahmen und elektronischer Kontermethoden weiter verfeinert und arbeitet oft mit unseren Ingenieuren zusammen, um die Ausrüstung weiter zu verbessern. Als Oberstabsfeldwebel (Sergeant Major des Regiments) ist Baker hoch angesehen und neuen Rekruten ein verlässlicher Mentor. Baker trainiert seine Beweglichkeit, verfeinert seine Abseiltechniken und hat zahlreiche Bergsteigerrekorde gebrochen.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Da ich wusste, dass Spezialeinsatzkraft Mike „Thatcher“ Baker eine zynische Einstellung gegenüber der Bürokratie hat, war ich alles andere als überrascht, dass er nicht so begeistert von der Idee war, mich zu treffen. Ich brauchte einen anderen Ansatz. Baker lebt an Bord der „Iron Maggie“, die im Trockendock liegt. In seiner Freizeit schraubt er an dem Boot herum. Es ist quasi seine „Rentenversicherung“. Ich nehme an, dass er dort nach der Scheidung von seiner Frau nur vorübergehend unterkommen wollte, aber mittlerweile hat er keinen anderen Wohnsitz mehr. ...

Bakers Militärlaufbahn verlief bislang glanzvoll. Seine Schützlinge respektieren und verehren ihn teilweise sogar. Als er mich zu sich nach Hause einlud, wurde mir schnell klar, warum ihn alle als bodenständig beschreiben. Es steckt mehr hinter Bakers schroffer, geradliniger Fassade – ich musste mich einfach nur etwas mehr anstrengen, damit er mir vertraut. ...

Baker ist an der Küste aufgewachsen und hat somit eine starke Bindung zum Wasser. Wir haben unser gesamtes Treffen an Bord seines Schiffes verbracht und dabei auf die kalte See hinausgesehen. Ich selbst bin nicht sonderlich geschickt. Als Kind war ein Papierflieger das höchste der Gefühle, was meine Bastelqualitäten anbelangt. Daher wollte ich wissen, was Baker am Bootsbau und am Arbeiten mit den eigenen Händen so gefällt. Er entgegnete mir, dass er zunächst einmal die dafür nötige Präzision schätzt und darüber hinaus gerne Dinge aus Holz gestaltet, die einen bestimmten Zweck erfüllen. Ich sagte, dass das so ähnlich wohl auch für die Ausbildung seiner Schützlinge gelte. Aber er sagte, dass das „Warum“, das uns „Normalos“ so überaus wichtig ist, für ihn keine große Bedeutung hat. ...

Zu seinen wenigen engen Freunden zählt Spezialeinsatzkraft Seamus „Sledge“ Cowden. Mich hat überrascht, wie tolerant Thatcher sich gegenüber Spezialeinsatzkraft Mark „Mute“ Chandar gibt, da Thatcher jugendliches Getöse eigentlich völlig abgeht. Als ich ihn danach fragte, sagte er nur: „Mute ist ein cleverer Bursche.“ Es klang fast so, als wäre er ein bisschen neidisch. Ich frage mich, ob Thatcher gerne wie Mute gewesen wäre. ...

Baker ist keinesfalls ein Technikverweigerer, hegt aber Technologien gegenüber eine prinzipielle Abneigung. Für ihn sind sie Werkzeuge – wie Hämmer oder Schraubendreher – und nicht mehr. Ihn ärgert die Vorstellung, dass sich seine Mitmenschen zu sehr auf technische Errungenschaften verlassen. Ich schlage vor, dass er ein wenig Zeit mit unseren Spezialeinsatzkräften Masaru „Echo“ Enatsu und Emmanuelle „Twitch“ Pichon im Labor verbringt. Sie können eine ganze Menge voneinander lernen.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR