Tom Clancy's Rainbow Six Siege | Operator CAVEIRA | Ubisoft

Zurück
Caveira icon

Caveira

Caveira faction

BOPE

Seite
Verteidiger
Rolle
intel-denier, intel-gatherer, roam
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

EINZIGARTIGE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

Die „Luison“ ist mit einer steinharten Mineralfaser ummantelt, um den Schalldämpfer zu isolieren und schalldicht zu machen. Mit dieser Waffe kann Caveira ihr Ziel unauffällig außer Gefecht setzen und ein Verhör durchführen. Die „Luison“ ist nicht nur perfekt dafür geeignet, deine Gegner ungesehen zu neutralisieren, sie stellt auch sicher, dass niemand entkommt.

Ausrüstung

Primärwaffe

M12

MASCHINENPISTOLE

SPAS-15

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

Luison

Gerät

Kugelsichere Kamera

Kontaktgranate

Besondere Fähigkeit

LEISETRITT

Biografie
Richtiger Name
Taina Pereira
Geburtsdatum
15. Oktober (Alter: 27)
Geburtsort
Rinópolis, Brasilien

HINTERGRUND

Da sie als siebtes Kind in eine Familie aus 10 Jungs geboren wurde, musste Pereira schon immer erfinderisch sein, um das zu bekommen, was sie wollte. Von ihrer Kindheit ist nur wenig bekannt, abgesehen von der geringen Rente, die ihre Mutter nach dem Tod des Vaters erhielt. Pereira war gerade mal sechs Jahre alt, als ihre Familie in einen ärmlichen Vorort von São Paulo umziehen musste. Erst, als sie mit 16 Jahren von ihrer Mutter als vermisst gemeldet wurde, erregte sie die Aufmerksamkeit der Behörden. Ein Jahr später wurde Pereira wegen eines Raubüberfalls weit entfernt in Rio de Janeiro verhaftet. Durch ihr selbstbewusstes Auftreten und ihre Intelligenz machte sie während des Prozesses einen besonderen Eindruck auf den Richter, der für ihren Fall zuständig war. Aufgrund ihres Alters und ihrer Persönlichkeit ließ er die Strafe milder ausfallen, da er meinte, dass sie das Potenzial für eine sozialpädagogische Umerziehung hatte. Er ließ Pereira die Wahl zwischen einer Haftstrafe in einer Jugendstrafanstalt (FEBEM) und der Möglichkeit, in Rio de Janeiro für die Militärpolizei (BOPE) zu arbeiten. Pereira ahnte, dass das Angebot ihr helfen würde, ihrem Schicksal zu entfliehen, und nahm den Job als Informantin beim BOPE an.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Pereira glänzt darin, Informationen aus Verdächtigen herauszulocken. Obwohl sie äußerst umstrittene Methoden außerhalb des BOPE-Protokolls anwendete, wurde sie in der Sicherheitskrise von 2010 in Rio de Janeiro zu einer wichtigen Vernehmungsbeamtin. Ihr brutales Verhalten deutete bereits darauf hin, dass sie an einer anti-sozialen Persönlichkeitsstörung leidet. Trotzdem waren alle Testergebnisse stets uneindeutig.