Tom Clancy‘s Rainbow Six Siege | Operator ECHO | Ubisoft

Zurück
Echo icon

Echo

Echo faction

S.A.T.

Seite
Verteidiger
Rolle
Anker, Massenkontrolle, Infos, Sicherung
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

Besondere Fähigkeiten und Spielstil

Diese spezielle Drohne ist mit einem akustischen Signalgerät ausgestattet, das Schallimpulse ausstoßen kann, um alle Ziele im Zielbereich orientierungslos zu machen. Yokai sendet auch Videoübertragungen an Echo, der dadurch seine unmittelbare Umgebung sichert. Vertraut auf die Macht der Technologie und verkörpert einen Geschützverteidiger, der sowohl belagern als auch Patrouillen unterstützen kann.

Ausrüstung

Primärwaffe

MP5SD

MASCHINENPISTOLE

SuperNova

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

P229 RC

KURZWAFFE

Bearing 9

REIHENFEUERPIST.

Gerät

Kontaktgranate

Stacheldraht

Besondere Fähigkeit

YOKAI

Biografie
Richtiger Name
Masaru Enatsu
Geburtsdatum
31. Oktober (Alter: 36)
Geburtsort
Tokio, Japan (Suginami-ku)

HINTERGRUND

„Frag mich nicht, was ich gerade mit meinem Telefon mache. Das willst du nicht wissen.“

Enatsu wuchs am Rand von Tokio in Suginami auf. Von Kindesbeinen an war er von Robotik fasziniert. Er entwarf und programmierte Boden- und Flugdrohnen und gewann zahlreiche Wettbewerbe. Nach seinem Studium der Elektrotechnik und Elektronik an der Metropolischen Universität Tokio wurde Enatsu zum Eintritt ins Sicherheitsbüro der nationalen Polizeibehörde ermutigt, in deren Forschungs- und Entwicklungslabor er fortan unermüdlich arbeitete. Enatsu, der ebenso zur Terrorabwehr wie zur Informationsbeschaffung ausgebildet worden war, begann, spezielle Technologien zu entwickeln, um die Arbeit des Sicherheitsbüros zu erleichtern. Im Anschluss an gemeinsame, nach der Geiselnahme von Nagoya abgehaltene Übungen wurde Enatsu zur Sondereinheit des Polizeipräsidiums der Präfektur Aichi versetzt. Dort arbeitete er hartnäckig an kreativen Lösungen und alternativen Strategien. Schließlich kehrte er nach Tokio zurück, wo er dank seiner außergewöhnlichen Techniken zur Informationsbeschaffung sowie seiner schnellen und unvorhersehbaren Methodik die Aufmerksamkeit von Rainbow weckte.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Angesichts der Akte von Spezialeinsatzkraft Masaru „Echo“ Enatsu von „einigen“ Vermerken hinsichtlich seines Verhaltens zu sprechen, wäre eine Untertreibung. Vor unserer ersten Sitzung hatte ich alle Rainbow-Mitglieder getroffen – manche mehrmals. Als Enatsu zu Beginn unseres Gesprächs einräumte, mich gemieden zu haben, wusste ich, dass wir miteinander auskommen würden.

Häufig lese ich eine Akte vorher nicht, damit mein Gegenüber die Chance hat, sich mit eigenen Worten zu beschreiben. In diesem Fall musste ich aber wissen, was die Leute denken, weil Enatsu auf meine Reaktion vorbereitet war. ...

Ich komme zu dem Schluss, dass er und seine Familie kein enges Verhältnis haben. Er scherzte, dass ein Taschenrechner emotionaler sei als seine Eltern. Aufgrund seiner Erziehung arbeitet er nicht gerne in Gruppen, da er mit einem freundlichen, für beide Seiten vorteilhaften Umgang nicht vertraut ist. Ich hoffe, dass sich das bei Rainbow mit der Zeit bessert, aber sein Verlangen, durch Provokationen die „KI“ der anderen Operator zu erkunden, ist etwas, das vielleicht innerhalb der Gruppe geregelt werden muss. ...

Enatsus Taktiken wurden als komplex und unvorhersehbar beschrieben. Sie können eine starke Teamstrategie bilden, doch diese erfordert Kommunikation. ... Ich möchte auch das Team dazu ermuntern, darüber nachzudenken, wie man Enatsus Potenzial am besten ausschöpfen kann. Einige Operator gehen von vornherein davon aus, dass es mit ihm Probleme geben wird, was das Ergebnis vorhersehbar macht. ...

Die Spezialeinsatzkräfte Yumiko „Hibana“ Imagawa und Grace „Dokkaebi“ Nam arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung eigentlich ziemlich häufig mit Enatsu zusammen. Mir ist außerdem aufgefallen, dass er ein enges Verhältnis zu Spezialeinsatzkraft Taina „Caveira“ Pereira entwickelt hat. Ich vermute, dass er Pereiras Offenheit schätzt. Dies würde zu seiner Auffassung passen, dass Menschen, die schnell beleidigt sind, einfach „keinen Spaß verstehen“. ...

Enatsu ist schnell frustriert. Abseits der Arbeit hat er kaum Interessen, weshalb er an nichts anderes denkt, als seine Effizienz im Einsatz zu steigern. Er muss begreifen, dass alle Menschen von Zeit zu Zeit Ablenkung benötigen – besonders jene, die einer äußerst stressigen Tätigkeit nachgehen. Es ist kein Zeichen von Schwäche, hin und wieder „abzuschalten“, auch wenn er darauf konditioniert ist, zu glauben, dass ein ruhiger Geist auf mangelnde Intelligenz hindeutet.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR

Besuche weitere Social Media-Kanäle