Übersicht: Finka | Operator | Rainbow Six Siege | Ubisoft

Zurück
Finka icon

Finka

Finka faction

SPETSNAZ

Seite
Angreifer
Rolle
Abwehrreihe, Stärkung
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

Besondere Fähigkeiten und Spielstil

Finkas Adrenalinschub aktiviert in ihren Kameraden im Vorfeld eingesetzte Zink-Nanomaschinen. Sie geben im Kreislauf der Operator eine pharmazeutische Mischung frei, wobei das Zink als Nährstoff absorbiert wird. Diese Nanomaschinen geben dem Team einen kurzen TP-Boost, helfen Verbündeten mit dem Zustand „Am Boden“ und verbessern die Zielgenauigkeit des Teams. Sie ist die Einzige, die die Nanomaschinen an bestimmte Operator anpassen kann.

Ausrüstung

Primärwaffe

Spear .308

STURMGEWEHR

6P41

LEICHTES MASCHINENGEWEHR

SASG-12

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

PMM

KURZWAFFE

GSh-18

KURZWAFFE

Gerät

SCHWERE SPRENGLADUNG

Splittergranate

Besondere Fähigkeit

ADRENALINSCHUB

Biografie
Richtiger Name
Lera Melnikova
Geburtsdatum
7. Juni (Alter: 27)
Geburtsort
Homel, Weißrussland

HINTERGRUND

„Das Blatt, das dir ausgeteilt wurde, ist nicht das, das du behalten solltest.“

Melnikova wurde nördlich von Tschernobyl im weißrussischen Homel geboren und wuchs unter Menschen auf, die bereits an angeborenen Fehlbildungen litten. Da sie im Kindesalter selbst krank und von Kranken umgeben gewesen war, wollte Melnikova unbedingt ein Heilmittel finden. Sie studierte die Zellbiologie und Genetik an der staatlichen Universität von Nowosibirsk und promovierte in Mikrobiologie. Danach blieb sie im Biotechnologie- und Virologielabor der Universität und arbeitete aus der Ferne mit dem Forschungsinstitut für grundlegende und klinische Immunologie zusammen an Behandlungsmethoden für diverse Erreger und Neuropathien, darunter auch ihre eigene. Melnikovas bahnbrechende Forschung im Bereich der Monomer-Motoren mit Selbstantrieb ermöglicht immer neue medizinische und militärtechnologische Fortschritte. Ihre Forschung rettete SpezNas-Operator vor gefährlichen Stoffen. Dafür wurde ihr der Orden der Ehre verliehen, was ihren Blick auf neue Möglichkeiten lenkte. Sie trat der Armee bei und wurde CBRN-Spezialistin bei den SpezNas. Melnikova sticht bei gemeinsamen Übungen von Antiterror-Einheiten als erste Ansprechpartnerin und Expertin für biologische Kriegsführung hervor.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Spezialeinsatzkraft Lera „Finka“ Melnikova verfügt über eine dynamische Persönlichkeit, die aufgrund ihrer chronischen Erkrankung in früheren Berichten oft in den Hintergrund rückt. Das ist schade. Von dem Augenblick an, in dem sie mit frisch aufgebrühtem Kaffee und Croissants zu unserem Gespräch in meinem Büro erschien, füllte ihre pulsierende Energie den Raum aus.

Auch wenn Melnikova lieber nicht über ihre Krankheit spricht, ist klar, dass sie in allen ihren Gedanken präsent ist. Ihr Fitnesstracker löst ständig Erinnerungen aus. Ihre mit Wasser gefüllte Thermosflasche muss immer voll sein. Sie mag es nicht, allzu lang zu sitzen oder zu stehen. Über jede Bewegung macht sie sich vorher Gedanken. Sie ist nicht unruhig oder ungeduldig, sondern sich jedes Augenblicks genauestens bewusst und achtet auf die Bedürfnisse ihres Körpers. ...

Ihre Gesundheitsfürsorge bindet Melnikova an das Hier und Jetzt. Ihre Vorgehensweisen – ihre Rituale – haben es ihr ermöglicht, ein hohes Fitnessniveau und geistige Ausgeglichenheit zu erreichen. Es ist die richtige Methode und sie funktioniert für sie. Meine Sorge ist, dass sie nicht auf Störungen ihrer sorgsam geschaffenen Ordnung vorbereitet sein könnte. Deshalb habe ich vorgeschlagen, das Ritualkonzept beizubehalten, aber die Rituale hier und da zu variieren. ...

Aufgrund ihrer eigenen Krankengeschichte hat Melnikova einen einzigartigen Blick dafür, wie Behinderungen oder Unvermögen die Identität einer Person beeinflussen. Nicht nur ihre Entschlossenheit treibt ihre Forschung voran – auch Schuldgefühle spielen eine Rolle. Sie weiß, dass sie nicht jedem helfen kann. Und offen gestanden ist es für ihren Geisteszustand von elementarer Bedeutung, dass sie das nicht vergisst. Schließlich sind wir alle nur Menschen. ...

Ihre engen Bindungen zu Mitgliedern der russischen Spezialeinsatzkräfte und ihrem Rainbow-Team spornen sie dazu an, an sich zu arbeiten und stets fokussiert zu bleiben. Sie verstehen die extreme Hingabe, die dafür erforderlich ist. Sie ist ihnen treu ergeben, auch wenn sie oberflächlich nicht immer einer Meinung sind. ...

Mir fiel Melnikovas herrliches und volles Lachen auf. Dieses Lachen bleibt zu oft auf der Strecke, wenn sie sich mit ihrer Krankheit beschäftigt. Ich habe sie dazu ermutigt, sich auf die Suche nach diesen unbändigen Momenten der Freude zu begeben. Weil sie alle ihre Entscheidungen mit so viel Bedacht trifft, würde sie am meisten davon profitieren, wenn sie es schafft, sich selbst zu überraschen.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR

Besuche weitere Social Media-Kanäle