Tom Clancy‘s Rainbow Six® Siege | Operator BLITZ | Ubisoft

Zurück
Blitz icon

Blitz

Blitz faction

GSG9

Seite
Angreifer
Rolle
anti-roam, crowd-control, front-line, shield
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

EINZIGARTIGE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

  • Ballistischer Schild.
  • Drei Reihen von je acht Blendgranaten bieten eine Lichtquelle von hoher Intensität.

Ausrüstung

Primärwaffe

G52-Tactical Shield

Sekundärwaffe

P12

KURZWAFFE

Gerät

Rauchgranate

Sprengladung

Besondere Fähigkeit

BLITZ-SCHILD

Biografie
Richtiger Name
Elias Kötz
Geburtsdatum
2. April (Alter: 37)
Geburtsort
Bremen, Deutschland

HINTERGRUND

„Ich mag keine Fotos von mir. Irgendwie stimmt die Beleuchtung nie.“

Kötz hat seinen Abschluss am Hermann-Böse-Gymnasium absolviert, einer Eliteschule, die sich auf Natur- und Sprachwissenschaften spezialisiert hat. Während seiner Ausbildung zeigte Kötz sowohl im akademischen als auch im sportlichen Bereich hervorragende Leistungen. Neben seinen vielen einzigartigen Eigenschaften spricht er mehrere Sprachen und hat die Gabe, schnell ein Gefühl für eine Sprache zu entwickeln. Durch seinen imposanten Körperbau und die ausgezeichnete Waffenbeherrschung ist er wie geschaffen für den Kampf auf engem Raum und das Durchsuchen von Gebäuden. Seine taktische Erfahrung sichert ihm seinen Platz in der Rainbow-Elite. Aufgrund seiner Fähigkeiten, seines akademischen Hintergrunds und seines freundlichen Wesens ist er ein gefragter Mann. Als Soldat der „Schnellen Kräfte“ im Kosovo wurde er ohne Umstände in die GSG 9 aufgenommen. Kötz war federführend am Aufbau der Trainingsprogramme und der Förderung der guten Beziehungen zwischen Indiens National Security Guard und der GSG 9 beteiligt.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Spezialeinsatzkraft Elias „Blitz“ Kötz hat schon viele intensive Kampfeinsätze miterleben müssen, ist aber physisch und mental robust. Sein Wesen lässt sich am besten als jovial beschreiben, wobei sein Team ihm eher einen „albernen“ Humor attestieren würde. Mein Sohn würde das sicher ähnlich sehen. Kötz setzt Humor vor allem dazu ein, um stressige Situationen zu entschärfen. Seine Teamkameraden sind ihm dankbar für diese durchaus wertvollen Bemühungen, auch wenn vorherige Kommandanten das oft anders eingeschätzt haben. ... Es ist nicht so, dass er seinen Job nicht ernstnehmen würde. Genau das Gegenteil ist der Fall: Bei zahlreichen Gelegenheiten ging er beim Sturm auf eine Barrikade voran und war oft bereit, die Sicherheit des Teams über seine eigene zu stellen. Dass Kötz seine eigenen Taten nicht als heldenhaft einordnet, ist so eine Macke von ihm. Aber an seiner hervorragenden Leistung ändert das freilich nichts. ...

Ich halte mich selbst ja prinzipiell für körperlich fit. Mir ist natürlich auch klar, dass Spezialeinsatzkräfte da in einer eigenen Liga spielen, aber sogar unter ihnen sticht Kötz noch heraus. Er macht gerne Witze darüber, wie oft unser medizinisches Team ihn an irgendwelche neuen Maschinen anschließen will, um seine physischen Grenzen auszutesten. Für viele andere wäre diese Art der Aufmerksamkeit vielleicht zu viel, aber Kötz geht locker mit ihr um. ...

Trotz seiner lustigen Art und seiner Schlagfertigkeit hat Kötz auch eine ernste Seite. Als er mir einmal davon erzählte, wie schön seine Kindheit war und in welcher Freiheit er erzogen wurde, hielt er plötzlich inne. Er sah mich ernst an und sagte: „Wir haben die Verantwortung, aufeinander aufzupassen. Das nehme ich sehr ernst.“ Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel. ... Mir ist aufgefallen, dass Blitz ein enger Vertrauter von Spezialeinsatzkraft Lera „Finka“ Melnikova ist. Als ich ihn darauf ansprach, entgegnete er, dass sie sich gegenseitig gern auf die Schippe nehmen. Er sagte auch, dass sie ihn beeindruckt. Manchmal frage ich mich, ob er Schuldgefühle hegt, weil er so gesund ist. ...

Man kommt nicht umhin, Kötz‘ mentale Gewandtheit zu erwähnen, obwohl er sie bei Operationen oft zu wenig einsetzt. Seine Freundschaft zu Spezialeinsatzkraft Gilles „Montagne“ Touré bietet vielleicht einen Weg, um Kötz dazu zu bringen, seine eigenen Fähigkeiten mehr einzusetzen, und den komparativen Vorteil der beiden zu verstärken.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR