Übersicht: Lion | Operator | Rainbow Six Siege | Ubisoft

Zurück
Lion icon

Lion

Lion faction

GIGN

Seite
Angreifer
Rolle
anti-roam, back-line, crowd-control, intel-gatherer
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

Besondere Fähigkeiten und Spielstil

Während seiner Dienstzeit bei der GIGN gab ihm Twitch eine Flugdrohne. Mit der EE-EINS-D kann Lion eine Quarantäne aufrechterhalten, indem er Bewegungen in einem Bereich entdeckt und einen Überblick über Krisengebiete oder Schlachtfelder ermöglicht. Seine Drohne kann ohne Unterbrechung in der Luft bleiben, aber er muss den richtigen Zeitpunkt abpassen, um seine Scans durchzuführen.

Ausrüstung

Primärwaffe

V308

STURMGEWEHR

417

SCHARFSCHÜTZENGEW.

SG-CQB

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

P9

KURZWAFFE

LFP586

KURZWAFFE

Gerät

Betäubungsgranate

Claymore

Besondere Fähigkeit

EE-EINS-D

Biografie
Richtiger Name
Olivier Flament
Geburtsdatum
29. August 1985
Geburtsort
Toulouse, Frankreich

HINTERGRUND

Olivier wurde in eine konservative und wohlhabende Familie hineingeboren. Seine Eltern sowie seine ältere Schwester Sophie waren Mediziner und fromme Katholiken, doch er konnte mit ihren Errungenschaften und dem Glauben nicht viel anfangen. Er war intelligent und arrogant, glaubte aber, dass Rebellion eine bessere Möglichkeit zum Ausdruck seiner Fähigkeiten darstellte. Es hat Spaß gemacht, sich gegen Erwartungen zu stellen, zu trinken und zu feiern – zumindest bis seine Freundin Claire schwanger wurde.

Er versuchte, Claire zu einer Abtreibung zu bewegen, aber sie wollte davon nichts wissen. Als seine Eltern von der Schwangerschaft erfuhren, warfen sie ihn aus dem Haus – es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. In seiner Depression gab Olivier sich einem Absturz aus Drogen und Alkohol hin, bis er im Krankenhaus landete. Das war sein Weckruf. Er war 18 und praktisch obdachlos, also schloss er sich aus Verzweiflung der französischen Armee an. Er brauchte eine Bestimmung.

Das Militärleben war anstrengend, aber lohnend. Olivier fand Trost in seiner Arbeit und bemühte sich, alte Gewohnheiten abzulegen. Obwohl Claire Olivier nicht sehen wollte, begann er ihr Geld für ihren neugeborenen Sohn zu schicken. Er wurde bewaffneter Retter zweiten Grades und trat dem „2e régiment de dragons“ bei, einer CBRN-Eingreiftruppe. Außerdem pflegte er eine enge Beziehung zum katholischen Kaplan des Regiments, Bertrand, der schließlich mit Claire sprach und sie davon überzeugte, dass Olivier sein Handeln bereute. Er arrangierte ein Wiedersehen für sie.

Für Olivier war dies ein schwerer Moment. Er lernte seinen Sohn Alexis kennen – das Kind, das er abtreiben lassen wollte – und realisierte die Tragweite seiner Entscheidung. Er war selbstsüchtig gewesen; er hat seine Freundin zu etwas drängen wollen, weil es ihm ungelegen kam. Dazu kam, dass Claire kurz davor war zu heiraten und Alexis bereits einen anderen Mann „Papa“ nannte. Die Erkenntnis über seine Handlungen, dass er seine Lieben durch die Hölle geschickt hat, stürzte ihn in eine tiefe Depression, die ihn beinahe seinen Rang kostete. Kaplan Bertrand half Olivier jedoch, diese Krise zu überwinden, und Olivier fand erneut den Weg zur katholischen Kirche.

Olivier schwor, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um den Schmerz, den er verursacht hat, wiedergutzumachen, also arbeitete er härter und nahm mehr Herausforderungen an. Nachdem er sich für den Beitritt qualifiziert hatte, wurde er der neue Experte für Bio-Gefahren der Groupe d‘Intervention de la Gendarmerie Nationale (GIGN) und nutzte Drohnen, um Quarantänegrenzen aufrechtzuerhalten. Er konzentrierte sich auf seine Pflichten und darauf, die Dinge in Ordnung zu bringen – ungeachtet dessen, wie sehr er selbst darunter litt. Seine Gefühle waren irrelevant. Was zählte, war die strikte Einhaltung seiner Pflichten. Als er während eines Gelbfieberausbruchs im Sudan ein Feldforschungsteam beschützte, schlug seine laute Stimme eine verängstigte Meute in die Flucht und brachte ihm unter den Einheimischen den Spitznamen „Lion“ ein.

2015 bat die Armee ihn, das 2. Dragoner-Regiment nach Westafrika zu leiten, um das medizinische Personal beim Kampf gegen die Ebola-Epidemie zu unterstützen. Es kam zu einer Tragödie, und die Entscheidungen, die Olivier aus Sicherheitsgründen fällte, brachten Doc gegen ihn auf, der ihn für zahlreiche Tode von medizinischem Personal vor Ort, darunter Docs Kollege, verantwortlich machte. Die Spannungen zwischen den beiden sind im Rainbow-Team bis heute zu spüren.

Nach dem Studium seines Lebenslaufs empfahl Finka Olivier als CBRN-Spezialist für Rainbow und Six willigte ein. Olivier konnte seinen Wert gleich unter Beweis stellen, als Finka und er die Quelle eines mysteriösen Nebels ausfindig machen konnten, der an Sussex‘ Küsten die Menschen vergiftete. Er besteht jedoch darauf, dass er diesen Erfolg mit Twitch teilt, der ihm die neue Flugdrohne zur Verfügung stellte, mit der er die Nebelwolke gefunden hat.

Olivier gelang es, am Leben seines Sohnes teilzuhaben, doch es ist eine unbeholfene Beziehung. Alexis weiß nicht, ob er Olivier „Vater“ nennen soll und Olivier ist sich nicht sicher, was es bedeutet, ein Vater im täglichen Leben zu sein. Er konnte die Beziehung zu seinen Eltern und seiner Schwester wieder ins Reine bringen – seine Rückkehr zum katholischen Glauben hat dazu beigetragen – und obwohl es ihnen nicht gefällt, dass er Soldat ist, sehen sie in ihm nicht mehr den gedankenlosen Rebellen. Er ist nicht Soldat, damit ihm das Leben leichter fällt. Er trägt die Last der Verantwortung für seine Taten, auch wenn Bertrand ihn ständig daran erinnert, dass Gott allen vergibt.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Lion ist ein Operator, der nach Vorschrift handelt und kein Vertrauen in seinen nichtmilitärischen Instinkt aufbringt. Regeln bieten ihm Stabilität und helfen ihm, die Teile seiner Persönlichkeit zu kontrollieren, die er für belanglos hält. Sie dienen als sein Sicherheitsnetz, wenn sein Gewissen oder seine Arroganz seine Entschlossenheit schwächen könnten und weitere Leben in Gefahr sind. Er trägt die Last der Verantwortung für seine Taten und geht dabei als eine Form von körperlicher Strafe an seine Grenzen. Leider ist er arrogant und hat es sich mit einigen Leuten in GIGN und Rainbow verscherzt. Doc glaubt, dass Lion die nötige Empathie fehlt, um in medizinischen Notfällen zu helfen, während Lion Docs extreme humanitäre Einstellung für eine Bürde hält. Twitch gefällt es nicht, zwischen diesen zwei Fronten zu stehen. Sein engster Freund in GIGN ist Montagne, aber Thatcher ist mit Lion aneinandergeraten, nachdem Lion während eines Trainings etwas Falsches gesagt hat, was fast zu einem Konflikt zwischen GIGN und S.A.S. geführt hat.