Übersicht: Lion | Operator | Rainbow Six Siege | Ubisoft

Zurück
Lion icon

Lion

Lion faction

GIGN

Seite
Angreifer
Rolle
Anti-Umherstreifen, Abwehrreihe, Massenkontrolle, Infos
Rüstung
Geschwindigkeit
Schwierigkeit

Besondere Fähigkeiten und Spielstil

Während seiner Dienstzeit bei der GIGN gab ihm Twitch eine Flugdrohne. Mit der EE-EINS-D kann Lion eine Quarantäne aufrechterhalten, indem er Bewegungen in einem Bereich entdeckt und einen Überblick über Krisengebiete oder Schlachtfelder ermöglicht. Seine Drohne kann ohne Unterbrechung in der Luft bleiben, aber er muss den richtigen Zeitpunkt abpassen, um seine Scans durchzuführen.

Ausrüstung

Primärwaffe

V308

STURMGEWEHR

417

SCHARFSCHÜTZENGEW.

SG-CQB

SCHROTFLINTE

Sekundärwaffe

P9

KURZWAFFE

LFP586

KURZWAFFE

Gerät

Betäubungsgranate

SCHWERE SPRENGLADUNG

Besondere Fähigkeit

EE-EINS-D

Biografie
Richtiger Name
Olivier Flament
Geburtsdatum
29. August (Alter: 31)
Geburtsort
Toulouse, Frankreich

HINTERGRUND

„Wenn man den richtigen mit dem leichtesten Weg verwechselt, kann es gefährlich werden.“

Als Flament aufgrund seiner rebellischen Eskapaden im Krankenhaus landete, von seiner Familie verstoßen wurde und Gefahr lief, obdachlos zu werden, meldete er sich bei den französischen Streitkräften, um sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Frühe Berichte vermerkten, dass Flaments Fähigkeiten und Begabung sich gut für eine spezielle CBRN-Ausbildung eigneten. Durch die zusätzliche Struktur und die strikte Disziplin während der fortgeschrittenen Ausbildung blühte er auf und glänzte mit hervorragenden Leistungen. Schon kurze Zeit später rekrutierte ihn das 2e régiment de dragons, wo er vor allem mit Sensoren zur Umgebungsüberwachung arbeitete.

Flament war von der Bakteriologie und der Virologie – speziell von der Quarantänekontrolle – fasziniert. Da er erkannte, dass seine Fähigkeiten anderswo besser aufgehoben wären, trat er aus der Armee aus und in die Gendarmerie ein, da er sich für die Einsatzunterstützungstruppe (FAO) der GIGN interessierte. Seine Fähigkeit, konzentriert zu bleiben und unter Stress präzise Aufgaben durchzuführen, erregte während einer gemeinsamen Mission in Nigeria die Aufmerksamkeit von Spezialeinsatzkraft Melnikova, die ihn als Kandidaten für Rainbow empfahl.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT

Narben. Einige unserer Operator nennen mehr als genug davon ihr Eigen. Doch Spezialeinsatzkraft Olivier „Lion“ Flament hat die Armee genutzt, um die seinen zu heilen. Es gibt kein perfektes Ventil und Kampfmüdigkeit häuft sich gerne an, aber er verwandelt seine Frustration in Entschlossenheit. Seine Herangehensweise gründet auf einer extrem starken Konzentration, die ihn zu einem unserer eindrucksvolleren und beständigeren Teammitglieder macht. ...

Der Wert der Selbstprüfung gehört zu den Dingen, die ich dem Team zu vermitteln versuche. Als Katholik versteht Flament ihn bereits. Er spricht offen über die Dinge, die er bereut, und ich kann sehen, dass ihm das Klarheit und eine Bestimmung gibt. Er hat seine Vergangenheit weder vergessen noch auszulöschen versucht. Sie motiviert ihn, hat ihn aber nicht im Griff. ...

In unseren Sitzungen frage ich nach etwas Gutem, das meinem Gegenüber in letzter Zeit widerfahren ist, wie klein es auch sein mag. Manche beschreiben dann ihr herrliches Frühstück oder den Film, bei dem sie vor Lachen Tränen geweint haben. Flament spricht über seine Liebe zum Heavy Metal, seinen Glauben und seinen Sohn.

Auch wenn der Schmerz darüber, dass sein Vater ihn verstoßen hat, vielleicht nie ganz vergehen wird, hat er Flament zu einem konstruktiveren Umgang mit seinem eigenen Sohn inspiriert. Er schätzt ihre Beziehung sehr, vielleicht, weil er begreift, dass er Alexis beinahe niemals kennengelernt hätte. Auf den Bildern, die Flament mir zeigt, sehe ich, dass sich seine Mühen ausgezahlt haben. ...

Auf drei unserer GIGN-Operator – den Spezialkräften Emmanuelle „Twitch“ Pichon, Gustave „Doc“ Kateb und Flament – lastet eine gemeinsam erlebte Tragödie. Die Spannungen, die entstanden sind, weil Flament Ärzte und Krankenschwestern unter Quarantäne stellte, die später starben, müssen aus der Welt geräumt werden. Gemeinsame Sitzungen mit Kateb und Flament sind bereits geplant. Wir werden diese Angelegenheit auf die eine oder andere Art beilegen. ...

Flament äußert mir gegenüber, dass er sich dank seines Militärdienstes neu erfunden habe – aber es klingt, als sei er nun eine andere Person. Ich denke, dass er eher eine Umformung durchlaufen hat. Ein engagierter Operator, ein unermüdlicher Freiwilliger ... ein liebevoller Vater. All das war er schon immer. Sein Tattoo – „Gebt mir die Mittel und ich werde glänzen“, eine Losung der französischen Armee – steht sinnbildlich für Flaments Geschichte. Damit er weiter wachsen kann, muss er akzeptieren, dass ihm die Fähigkeit innewohnt, sich zu ändern.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

WÄHLE DEINEN OPERATOR

Besuche weitere Social Media-Kanäle