11 September 2019

8 Min. Lesezeit

THE DIVISION 2 - ZUSAMMENFASSUNG DES STATE OF THE GAME: FEEDBACK DER ETF ECHO, TU6-AUSSTATTUNG UND BEUTE-UPDATES, PTS (ÖFFENTLICHER TESTSERVER) IN KÜRZE

Im State of the Game von The Division 2 dieser Woche hat Senior Game Designer Nikki Kuppens, der im Wirtschafts- und Fortschritts-Team arbeitet, einen Überblick über einige bevorstehende Änderungen für Episode 2, Titel-Update 6 gegeben. Der Stream in dieser Woche hat sich mit den Verbesserungen an der Ausstattung und der Beute beschäftigt. Hier findet ihr ein paar Highlights:

  • Der Start von Titel-Update 6 im Oktober wurde bestätigt.
  • Es stehen größere Änderungen an den Marken-Ausstattungsgarnituren an. Ihr braucht nun nur noch vier Objekte, um eine Garnitur zu vervollständigen (auch wenn dies bedeutet, dass ihr nicht unbedingt die stärkste Ausprägung der Garnitur habt).
  • Spieler erhalten mehr Flexibilität, um die Beute zu finden, die sie suchen. Außerdem können sie ihre Ausstattung so rekalibrieren wie sie es wünschen.
  • Einige Änderungen, die wir in Titel-Update 6 herausbringen, könnt ihr schon bald auf dem PTS (öffentlicher Testserver) ausprobieren. Darüber hinaus bietet der PTS (öffentlicher Testserver) keine erzählerischen Inhalte mehr an.
  • Der Platz im Lager wird auf 300 erweitert. Der State-of-the-Game-Stream erscheint jeden Mittwoch um 17 Uhr (MESZ) auf Twitch, Mixer und YouTube. (Wenn ihr wissen möchtet, was in der letzten Episode behandelt wurde, dann schaut euch die vorherige Zusammenfassung des State of the Game an.)

Updates nach der Pause

  • In Anlehnung an den Stream der letzten Woche hat das Team einen Fahrplan veröffentlicht, was euch im State of the Game im September erwartet. Heute schauen wir uns die Verbesserungen an der Ausstattung und der Beute an. 
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Raid zurückgesetzt wurde, wenn der Anführer die Gruppe verlassen hat.
  • Die fortlaufenden Audio-Probleme werden gerade behoben.
  • Die Fehler mit Sammelobjekten und Geheimaufträgen wurden behoben.
  • Änderungen am Beschützersystem sind, je nach Community-Feedback, für die nächsten Wochen geplant.

Titel-Update 6 - Ausstattungsupdates

Das Team arbeitet gerade an den Änderungen an der Ausstattung, den Marken-Sätzen und benannten Waffen. Speziell konzentriert es sich mit dem nächsten großen Update auf eine neue Abstimmung des Spiels.

Marken-Satz-Überarbeitung

  • Das Entwicklerteam arbeitet gerade daran, sicherzustellen, dass es für alle Ausstattungshersteller ein Objekt für jeden Platz gibt, um die Einschränkungen aufzuheben, die bei der Zusammenstellung des Builds bestehen. Dafür plant das Team ein Objekt für diese Plätze und alle Marken zu erschaffen (außer für 5.11 Tactical, einer echten Marke, die nur bestimmte Objekte herstellt).
  • Hierdurch sind Spieler in der Lage, neue Builds zu erschaffen, wobei auch sichergestellt wird, dass aktuelle Builds nach wie vor funktionieren.
  • Darüber wird mehr Klarheit für die Spieler erreicht. Ihr müsst nicht mehr raten, welche Markenplätze noch verfügbar sind und welche nicht.
  • Das bedeutet auch, dass neue Objekte den Weg ins Spiel finden. Es gibt also mehr Beute.

Es sind nur vier Objekte erforderlich, um eine Ausstattungsgarnitur zu vervollständigen und den vollen Bonus freizuschalten.

Die Brustschützer und Rucksäcke aller Ausstattungsgarnituren werden mit einem Highend-Talent besonders mächtig.

Objekte der Raid-Ausstattungsgarnitur sind nun breiter verfügbar, aber der Rucksack und der Brustschützer bleiben exklusiv dem Raid vorbehalten.

Update der benannten Objekte

  • Das Team überarbeitet die benannten Objekte, so dass sie interessantere Beute darstellen und wirkungsvoller sind, wenn die Spieler sie verwenden.
  • Die Entwickler arbeiten gerade daran, allen benannten Objekten ein individuelles Aussehen zu geben.
  • Das Team denkt derzeit über 35 weitere benannte Objekte nach, darunter Waffen und Ausstattung.
  • Das Team plant, dass die Talente auf den benannten Objekten stärkere existierende Talente werden. Sie sind nur auf den benannten Objekten verfügbar und diese Talente können vermutlich nicht auf andere Objekte übertragen werden. Die Entwickler überlegen, ob die Spieler das Talent überschreiben können und freuen sich über Feedback zu dieser Idee.
  • Das Team arbeitet noch aus, wo genau die benannten Objekte erbeutet werden können.

Wie immer ist die Abstimmung ein laufendes Thema. Daher wird das Team weiterhin Änderungen einarbeiten und sie in den nächsten Artikeln, Sendungen und Patch-Hinweisen erläutern. Besucht das Forum oder den Subreddit, wenn ihr mitdiskutieren möchtet.

Titel-Update 6 - Beute-Rotation

Mit TU6 veröffentlichen wir ein neues System, das es Agents ermöglicht, zielgerichtete Beute aus einer zufälligen Rotation zu erlangen.

  • Die verfügbaren Beutearten werden auf der Megakarte angezeigt, wenn eine benannte Zone oder ein Haupteinsatz gewählt wird.
  • Die benannten Zonen und Haupteinsätze bieten unterschiedliche Beute und die verfügbare Beute ändert sich täglich.

Das normale Beutevorkommen ist nach wie vor erhältlich, wenn zielgerichtete Beute aktiv ist. Spieler verpassen also nichts, wenn sie einen Einsatz beginnen, der mit zielgerichteter Beute arbeitet.

  • Die auf der Megakarte angezeigte besondere Beute kann mit einer geringen Wahrscheinlichkeit bei jedem NSC oder von Beutebehältern in diesem Einsatz erbeutet werden.
  • Bei benannten Bossen des Einsatzes wird es auf jeden Fall fallengelassen.
  • Die Beutestapel haben nun ein neues Element in der BO, sodass Spieler merken, wenn sie ein zielgerichtetes Objekt erhalten haben.

Dies gilt auch für die benannten Zonen.

  • Die Beute kann von NSCs und Behältern erlangt werden.
  • Eine garantierte Chance auf das Objekt stellen benannte NSCs dar und das Beenden einer Aktivität, wie die Übernahme eines Kontrollpunkts.

Auch die Dark Zones sind in dieses Schema einbezogen. Auch dort kann zielgerichtete Beute verfügbar sein.

  • Die Objekte müssen aber dennoch geborgen werden.
  • Wenn ihr mehr über die Dark Zone und PvP wissen möchtet, dann schaltet das nächste State of the Game ein, wo wir uns weiter auf diese Themen konzentrieren werden.

Die Beute wird täglich zurückgesetzt und ihr erhaltet eine Nachricht bei der Anmeldung, dass die Rotation aktualisiert wurde.

Rekalibrierung und Anfertigung in Titel-Update 6

Die Rekalibrierung wird einigen Änderungen unterworfen und sie erhält eine neue Benutzeroberfläche. In TU6 können Spieler Folgendes tun:

  • Listen verfügbarer Rekalibrierungen für das Objekt sehen.
  • Werte von Objekten mit unterschiedlichen Farben tauschen, zum Beispiel von rot zu blau.
  • Talente von einem beliebigen Platz auf ein beliebiges Objekt mit dem gleichen Platz rekalibrieren. Dabei spielt die Marke keine Rolle.

Die Rekalibrierung von Mod-Plätzen ist in der Überlegung.

In TU6 kommen auch Änderungen am Anfertigungssystem.

  • Die Maximalwerte für Materialien werden erhöht, damit Spieler mehr davon mit sich führen können.
  • Der Vorteil, Material zu teilen, kehrt wieder zurück, damit Spieler all ihre Agents mit Materialien versorgen können.
  • NSCs lassen mehr Materialien fallen.
  • Wenn der Vorrat an Materialien des Spielers aufgefüllt ist, fällt kein weiteres Material mehr.
  • Das Plündern von Behältern, die zuvor eins von zwei Materialien enthielten, fördert nun beide zutage.
  • Spieler können nun auch Polykarbonat durch das Zerlegen von Objekten erhalten.
  • Die Kosten für normale und Markenmaterialien wurden verringert.
  • Sobald Spieler das Endspiel erreichen, werden die Orte mit nicht entdeckten Blaupausen enthüllt.

PTS (öffentlicher Testserver) kommt!

  • Um weiter Feedback für diese Änderungen zu sammeln, arbeitet das Team derzeit an einem Build für den PTS (öffentlicher Testserver). Er wird gerade von der Qualitätssicherung geprüft.
  • Spieler können einige der oben beschriebenen Änderungen aktiv auf dem PTS (öffentlicher Testserver) erleben. Die Patch-Hinweise stehen bereit, sobald der PTS (öffentlicher Testserver) gestartet wird.
  • Der PTS (öffentlicher Testserver) findet wieder in mehreren Phasen statt und zeigt nicht das finale Produkt.
  • Das Team wird auch wieder Umfragen zu den unterschiedlichen Phasen des PTS (öffentlicher Testserver) durchführen. So erhält es spezifisches Feedback aus der Community.
  • Dieses Mal werden keine erzählerischen Inhalte auf dem PTS (öffentlicher Testserver) gezeigt.

Veröffentlichung

Das Team arbeitet noch an Titel-Update 6, aber wir zielen auf eine Veröffentlichung von Episode 2 im Oktober.

Nächste Woche behandelt das State of the Game die Änderungen an PvP und den Dark Zones. Am 25. September zeigen wir einen Ausblick auf die bevorstehenden Inhalte.

Bis zum nächsten Mal,

/The Division Team

LinkedIn LogoReddit Logo

Besuche weitere Social Media-Kanäle