25 July 2022

Entwickler-Blog: Kampfvorbereitung

Ahoi, Käpt’n!

Unser letzter Entwickler-Blog drehte sich um die perfekte Bewaffnung für dein Schiff, bevor du an Kämpfen teilnimmst. Eine gute Bewaffnung ist natürlich wichtig, aber das allein reicht nicht aus. Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Kämpfe ist eine strategische Herangehensweise. Von der individuellen Anpassung der Bewaffnung bis zur Planung deiner Angriffe für die maximale Plünderungsausbeute gibt es vieles zu bedenken, wenn du überlegst, wie du deine Gegner am besten besiegen kannst. Der erste Schritt betrifft jedoch die Vorratshaltung. Alle Mann an Bord, sehen wir uns das mal an!

Achtung: Da Skull and Bones noch in der Entwicklungsphase ist, können sich einige dieser Details noch ändern.


Vorräte für den Kampf anlegen

Wie bei jeder großen Unternehmung ist gute Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg! Bevor du auf See hinausfährst, um deine Beute zu jagen, solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, um dir deinen Frachtraum anzusehen. Deine Vorbereitungen und Vorräte sollten der Länge deiner Reise und der Intensität der zu erwartenden Kämpfe entsprechen, damit du und deine Besatzung bereit seid, euch den Strapazen auf See zu stellen. Piratenverstecke und Außenposten werden dabei eine wichtige Rolle spielen, da sie Gelegenheiten bieten, Munition, Reparatursets und Nahrung einzukaufen, das Schiff zu reparieren oder deine Besatzung anzustacheln. Also halte mithilfe des Fernrohrs nach diesen wichtigen Orten Ausschau, während du das offene Meer erkundest!



Munition

Alle Schusswaffen benötigen Munition! Ihr könnt sie beim Schmied herstellen lassen oder sie von verschiedenen Händlern überall in der Welt für Silbermünzen kaufen. Wenn ihr Glück habt, findet ihr sogar Munition in alten Schiffswracks, in Außenposten oder als Treibgut auf dem Meer. Sorge dafür, dass du gemäß deines Spielstils und deinen Vorlieben genug und vor allem den richtigen Munitionstyp für deine Waffen einpackst, um nicht mitten im Kampf mit leeren Händen dazustehen.

Reparatursets

Wer ein Piratenleben führt, egal wie erfolgreich, wird unweigerlich im Laufe vieler Reisen Schäden an seinem Schiff hinnehmen müssen. Insofern wäre es weise, einige Reparatursets mitzunehmen, bevor man in den Kampf zieht. Wie der Name vermuten lässt, können diese eingesetzt werden, um dein Schiff zu reparieren, wenn es gerade nicht im Hafen vor Anker liegt. Sie können beim Zimmermann hergestellt, bei Händlern gekauft oder beim Erkunden der Welt aufgesammelt werden. Es gibt sie außerdem in verschiedenen Größen: von extra klein bis mittelgroß, je nach Bedarf deines Schiffes.

Wenn dir die Reparatursets einmal ausgehen, gibt es auch andere Wege, dein Schiff zu reparieren. Gegen die richtige Menge Silber kannst du dein Schiff in einem der Verstecke oder Außenposten, die es überall in der Welt gibt, wieder auf Vordermann bringen lassen. Du kannst außerdem Ausstattung auf deinem Schiff anbringen lassen, die es außerhalb von Kämpfen mit der Zeit automatisch repariert. Eine weitere Option ist es, verbündete Käpt’ns zu bitten, mit einer Reparaturwaffe auszuhelfen. All das sind wunderbare Möglichkeiten, dir deine Reparatursets für den Ernstfall aufzusparen!


[SnB] DevBlog - Combat Preparation - Repair Kits v2


Nahrung und Rezepte

Man sagt, eine Armee marschiert mit ihrem Magen. Dasselbe kann man natürlich auch über eine Schiffsbesatzung sagen. Du solltest auf keinen Fall in See stechen, ohne genug Nahrung für deine Besatzung geladen zu haben! Lebensmittel und Rezepte können bei Händlern gekauft oder aus Rohzutaten an Lagerfeuern gekocht werden. Verschiedene Rezepte stärken in unterschiedlichem Maße die Moral. Während du im Spiel vorankommst, lernst du, Rezepte zu kochen, die deine Mannschaft besser ernähren und ihre Laune heben: von der schlichten gerösteten Kokosnuss bis hin zum deliziösen Otak-otak.

Deine Besatzung wird eine regelmäßige Nahrungsversorgung brauchen, um die Laune und die Moral aufrechtzuerhalten. Im Kampf wird das Absinken der Moral jedoch angehalten, während deine Leute sich um dringlichere Aufgaben kümmern. Wenn dir allerdings auf See das Essen ausgeht und du deine Besatzung hungern lässt, dauert es nicht lange und es steht eine Meuterei ins Haus. Kluge Kapitäne, die jeden Vorteil nutzen wollen, geben außerdem Speisen und Getränke aus, die zusätzlich praktische Attributstärkungen bieten. Wie du siehst, kann es sich durchaus lohnen, deiner Besatzung ein leckeres, reichhaltiges Mahl zu kochen.


[SnB] DevBlog - Combat Preparation - OtakOtak


Deine Mannschaft anstacheln

Du hast genug Munition, Reparatursets und reichlich Essen für die Reise eingepackt, aber so ganz bereit fühlst du dich trotzdem noch nicht? Wenn du dir einen zusätzlichen Vorteil für den Kampf verschaffen willst, kannst du deiner Besatzung vorher noch mal so richtig einheizen. Wenn du deine Besatzung anstachelst, erhalten deine Leute und deine Verbündeten einen vorübergehenden Moralschub, der sehr nützlich sein kann, wenn ihr den Ozean überquert oder Jagd auf eure Beute macht. Du kannst deine Besatzung auf diese Weise anstacheln, indem du die Piratenfeuer benutzt, die du überall auf der Welt bei den Außenposten findest. Es könnte sich lohnen, nach diesen Außenposten zu suchen, während du die Gegend erkundest, da dies deiner Besatzung einen Vorteil im Kampf verschaffen könnte.


[SnB] DevBlog - Combat Preparation - Pirate Bonfire


Nun, da alles vorbereitet ist, bist du bereit, in See zu stechen und Jagd auf deine Beute zu machen!


Jagen der Beute

Die Schiffe reicher Kaufleute, nerviger Freibeuter und anderer Piraten … Will ein Pirat sich einen Namen machen, dann sind die Meere in Skull and Bones voller potenzieller Ziele! Nutze das Fernrohr, um lohnende Beute auf große Entfernung zu entdecken. Versuche dabei, ihre Feuerkraft und Verteidigung einzuschätzen, bevor du dich in den Kampf stürzt, denn sonst wird aus dem unzureichend vorbereiteten Jäger ganz schnell ein Gejagter.

Kundschaften

Mithilfe des Fernrohrs kannst du den Schiffstyp, die Fraktion, den Rang, vorhandene Aufbauten und Schadenstypen deines Gegners herausfinden und auch die mögliche Beute abschätzen. Außerdem erkennst du, wie viel Ruhm es dir einbringen würde, dieses Schiff zu versenken, und wie viel Ruhm du einbüßen würdest, wenn du den Kampf verlierst. Du kannst beides als Hinweis auf die Schwierigkeit des Kampfes betrachten.


[SnB] DevBlog - Combat Preparation - Spyglass v2


Mithilfe dieser Informationen kannst du nun entscheiden, ob du angreifen möchtest oder nicht. So verlockend es auch sein mag, gleich loszulegen, meistens lohnt es sich, vorher noch einen Blick auf die eigene Bewaffnung zu werfen und sie falls nötig anzupassen. Wenn dein Ziel besonders gut geschützt ist, solltest du vielleicht loyale Co-Käpt’ns anheuern, die dich im Kampf unterstützen. Die Schwachpunkte deiner Feinde zu kennen und deine Kampfstrategie im Vorfeld entsprechend zu optimieren, könnte den Kampf zu deinen Gunsten entscheiden und letztlich zum Sieg führen. Auch das stellt also einen essenziellen Teil deiner Angriffsvorbereitung dar!




Sobald du dich für den Angriff entschieden hast, wird es Zeit für eine taktische Vorgehensweise beim Versuch, deine Feinde zu versenken und dabei gleichzeitig deinen Profit zu maximieren. In unserem nächsten Entwickler-Blog werden wir darüber sprechen, wie du das am besten anstellen kannst, also halte das Fernrohr bereit und die Augen auf unser Twitter, Facebook, und Instagram gerichtet, um in Kürze weitere Informationen zu erhalten!

TEILEN

Besuche weitere Social Media-Kanäle