23.June.2021

Bachata im Detail, Teil 2: Percussion

Die Percussion ist der Grundpfeiler jeder Tanzmusik. Ohne sie gibt es nichts, zu dem man tanzen könnte. Lateinamerikanische Tanzmusik bevorzugt Handtrommeln – besonders Bongos. Diese kleinen Trommeln mit offenem Boden sind afrikanisch-kubanischen Ursprungs und kommen im Doppelpack. Die einzelnen Trommeln haben sogar einen eigenen Namen: Die größere Trommel ist die Hembra („Weibchen“) und die kleinere ist die Macho („Männchen“). Zusammen mit den etwas höheren und schmaleren Congas sind Bongos die beliebtesten Handtrommeln in lateinamerikanischer Musik.

In Bachata werden Bongos von der Güira begleitet, die man oben sehen und hören kann. Sie ist ein metallisches Instrument, das für gewöhnlich aus einem dünnen Stahlblech mit hervorstehenden Knollen besteht, die mit einer steifen Bürste gestreift werden. Dieses Instrument stammt aus der Dominikanischen Republik und gibt in einer Bachata-Band in der Regel den Takt an.

Wie wir schon im ersten Teil erwähnt haben, lassen sich Bachata-Songs in drei verschiedene Polyrhythmen aufteilen, die in verschiedenen Abschnitten eines Songs auftreten: Derecho, Majao und Mambo. Sehen wir uns mal die verschiedenen Rhythmen an, die jedes Percussion-Instrument in den einzelnen Abschnitten von Romeo Santos‘ „Héroe Favorito“ spielt.

Derecho ist der grundlegendste Rhythmus in Bachata und taucht hauptsächlich in den Strophen eines Lieds auf. Sowohl Bongos als auch Güira spielen alle vier Upbeats und Downbeats – also alle acht Noten eines Takts. Die Bongos betonen den ersten, dritten und vierten Beat, während die Güira alle vier Upbeats und Downbeats gleich betont. Hör dir die erste Strophe bei 0:18 Min. in „Héroe Favorito“ an und du wirst merken, dass die Bongoschläge mit der höchsten Tonlage beim ersten und dritten Beat und die Schläge mit der tiefsten Tonlage beim vierten Beat erfolgen. Hier und da betont der Bongotrommler den vierten Beat mit einem Trommelwirbel, was den Derecho richtig hervorhebt, während er sauber in den nächsten Abschnitt übergeht.

„Héroe Favorito“ geht bei 0:47 Min. im ersten Refrain in den Majao-Rhythmus über. Hier ignorieren die Bongos und die Güira alle Upbeats und spielen nur die Downbeats. Die Bongos betonen jetzt alle vier Downbeats gleich, der Schlag mit der tiefsten Tonlage ist aber wie beim Derecho auf dem vierten Beat. Die Güira spielt alle vier Downbeats etwas länger. Wenn sich der Refrain bei 1:13 Min. seinem Ende neigt, bringen die Bongo- und Güira-Spieler mit komplexen rhythmischen Verzierungen Leben in die Bude, bevor sie wieder in den Derecho übergehen.

Die dritte Art der Polyrhythmik, der Mambo, ist die aufregendste, denn hier können alle Instrumente improvisieren. Oft hört der Sänger an dieser Stelle auf zu singen. Es ist kein Zufall, dass „Mambo“ auch der Name einer Musikrichtung und eines Tanzstils aus Kuba ist und dass Mambo-Rhythmen in vielen anderen lateinamerikanischen Musikstilen wie Salsa und Merengue auftauchen: Es ist der Abschnitt, in dem Musiker und Tänzer sich frei ausdrücken können. Abgesehen von der Güira, die ein striktes „1, 2 und 3, 4 und 1“-Muster spielt, sind die Rhythmen nicht immer leicht festzustellen: Der Mambo wird eher durch ein energisches Feeling als durch ein festes rhythmisches Muster definiert. Hör dir das klassische Mambo-Muster der Güira bei 3:03 Min. in „Héroe Favorito“ an. Du wirst auch merken, dass dieser Abschnitt ein unglaubliches Gitarrenspiel aufweist. Im nächsten Teil sprechen wir darüber, welche Rolle Gitarren in Bachata spielen.

Leila Abdul-Rauf ist eine Multiinstrumentalistin und Komponistin aus Oakland, Kalifornien. Leila ist Gitarristin und Sängerin für die Metal-Bands Vastum und Hammers of Misfortune sowie die „Ethereal Post-Punk“-Band Terebellum. Sie komponiert und produziert zudem Hintergrundmusik unter ihrem eigenen Namen zusammen mit dem Electronic-Trio Ionophore und dem Synth-Folk-Duo Fyrhtu.. Leila war international auf Touren unterwegs und ist in ihrer Freizeit Gitarren- und Gesangslehrerin.

Bongo-Foto von Dan Amrich. Mit freundlicher Genehmigung verwendet.

Güira-Video von LP Percussion.

Bei Rocksmith+ gibt es noch viel mehr zu entdecken. Klicke hier und gehe den nächsten Schritt auf deiner musikalischen Reise.

In den sozialen Medien teilen

Besuche weitere Social Media-Kanäle

YouTubeTwitchtwitterfacebookinstagramtiktok