22.July.2021

Die Gestaltung – und Neugestaltung – der „Ode an die Freude“ von Bachsmith

In unseren romantischen Vorstellungen entspringt ein vollständig ausgereiftes Lied direkt der Seele seines Schöpfers. In Wahrheit ist der Weg von der Inspiration bis zu finalen Aufnahme voller Kurven und Windungen, auf dem man auch mal Sackgassen begegnet und immer wieder ein paar Schritte zurückgehen muss, um letztendlich am Ziel anzukommen.

Das Rocksmith-Team hat das hautnah erlebt, als wir ein neues Arrangement von Beethovens „Ode an die Freude“ für unser zweites Bachsmith-Paket kreieren wollten. Wir hatten den Vorteil, mit fantastischem Ausgangsmaterial arbeiten zu können, aber trotzdem – oder gerade deswegen! – mussten wir feststellen, dass das, woran wir arbeiten, nicht den ganzen Geist des meisterhaften Originals rüberbringen konnte.

Die Herausforderung, die „Ode an die Freude“ aus Beethovens 9. Symphonie zu arrangieren, fiel dem erfahrenen Notenbearbeiter und Gitarristen Anthony Martinez zu. Anthonys Hauptziel war es, etwas Zugängliches und Lehrreiches zu schaffen – etwas, das ein halbwegs erfahrener Gitarrist oder sogar ein ambitionierter Anfänger nicht nur lernen, sondern auch meistern kann. Hier kannst du hören, wie sein erstes Arrangement klang.

Anthony präsentiert hier die grundlegende Melodie über einer einfachen rhythmischen Begleitung. Es gibt echte Variation, aber sie hält sich in Grenzen. Dieses Arrangement hat keine alternativen Melodien und kein Solo, aber es macht nichts grundlegend falsch – diese Demo hätte die Basis für ein absolut akzeptables Bachsmith-Arrangement sein können. Aber nachdem wir uns mit dem Rest des Teams beraten haben, wussten wir, wir können es besser machen.

Wir wollten mit Bachsmith immer Dinge schaffen, die den Fingern und den Ohren gefallen – keine bloßen Übungen, sondern vollständig realisierte musikalische Erlebnisse. Die „Ode an die Freude“ bot uns einfach so viele Möglichkeiten. Es gab noch andere Motive in Beethovens Original, die wir einarbeiten konnten, es gab Abschnitte, die wir erweitern, neu harmonisieren und neu arrangieren konnten. Es gab Spielraum, um mehr von Anthonys eigener musikalischer Identität einzubauen. Kurz gesagt: Es war noch viel mehr Freude drin.

Nach einigen Teambesprechungen, einschließlich etwas Input vom Projektkoordinator Brian McCune, fing Anthony noch mal von vorne an und schrieb das:

Damit haben wir kontrastierende Abschnitte eingebaut, ein Solo integriert und den Energielevel durchgehend auf etwas erhöht, das mehr freudige Aggression hat. Wir waren uns einig, dass wir auf dem richtigen Weg waren, also begann nun die echte Arbeit, bei der das Arrangement abgestimmt, geschliffen und verfeinert wurde.

Unserer bescheidenen Ansicht nach war es das wert. Wir waren aufgeregt, zu sehen, wie die Spieler diese Versionen aufnehmen würden. Bachsmith ist für uns hier im Studio etwas ganz Besonderes, und wir möchten all den Musikern, Technikern und unterstützenden Mitarbeitern danken, die dies möglich gemacht haben. Vor allem wollen wir allen in der Rocksmith-Community für ihre Unterstützung danken, während wir neue Ideen im größeren Zusammenhang von Rocksmith ausprobieren.

Hier ist das finale Stück, dass Anthony und Brian in unserem wöchentlichen Twitch-Stream während der Startwoche von Bachsmith II gespielt haben.

*Seit 2011 ist Jarred McAdams Mitglied im Team von Rocksmith. Er studierte Komposition am Oberlin Conservatory of Musik und hat einen Master in Komposition vom Mills College. Jarred war Komponist, Interpret, Autor und Videoproduzent einer Vielzahl von verschiedenen künstlerischen und kommerziellen Projekten und hat seit 2008 an mehreren Musikspiel-Franchises gearbeitet. *

*Foto von Anthony Martinez von Katrin Auch Photography. Mit freundlicher Genehmigung verwendet. *

Lerne, diesen Song und viele andere zu spielen! Probiere Rocksmith+ selbst aus und gehe den nächsten Schritt auf deiner musikalischen Reise.

In den sozialen Medien teilen

Besuche weitere Social Media-Kanäle

YouTubeTwitchtwitterfacebookinstagramUbisoft Forums Button IconForum