16.June.2021

Bachata im Detail, Teil 1: Überblick

Rhythmus -- das ist der Teil der Musik, der einen zum Tanzen anregt. Tatsächlich teilen viele Musikarten -- darunter Walzer, Salsa und Merengue -- ihren Namen mit den Tänzen, die zu ihnen gehören. Bachata ist ein weiteres Beispiel, und es ist einer der populärsten Stile moderner lateinamerikanischer Musik und Tänze. Bachata entstand in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Dominikanischen Republik und hat multikulturelle Wurzeln -- sie verbindet Bolero- und „Son Cubano"-Stile mit afrikanischen Rhythmen.

In vielen lateinamerikanischen Musikstücken ist der Rhythmus durchstrukturiert und komplex. Sie bestehen aus Polyrhythmik, einer Kombination aus zwei oder mehreren kontrastierenden Rhythmusmustern, die gleichzeitig gespielt werden. Polyrhythmik erzeugt synkopierte Rhythmen -- sie betonen den Bereich zwischen den Beats, nicht die Beats selbst --, die einem Lied Leben einhauchen und uns zum Tanzen bringen.

[RS+] bachatadancers 960

Eine Bachata-Band verwendet fünf zentrale Instrumente: Requinto (Leadgitarre), Segunda (Rhythmusgitarre), Bassgitarre, Bongos und Güira (ein metallisches Percussion-Instrument, das mit einer Bürste gestreift wird). Jedes der Instrumente spielt einen anderen Rhythmus, fügt seine eigene Melodie, Synkopierung und seinen eigenen Swing hinzu -- aber alle Instrumente greifen ineinander wie Teile eines musikalischen Puzzles.

Bachata-Musik verwendet einen 4/4-Takt, also gibt es vier Schläge für jeden Takt. Ein typischer Song beinhaltet drei unterschiedliche Polyrhythmen: Derecho, Majao und Mambo. Jede Polyrhythmik hat ihr eigenes Rhythmusmuster und tritt separat in einem bestimmten Abschnitt eines Lieds auf. Der Derecho-Rhythmus tritt zum Beispiel in den Strophen eines Songs auf, der Majao-Rhythmus dagegen im Refrain. Den Mambo-Rhythmus hört man in Überleitungen oder im Zwischenspiel. Er ist der energiegeladenste Abschnitt eines Songs, in dem die Musiker angeben können und Soli spielen.

Jedes der fünf Instrumente spielt eine einzigartige Rolle in den Derecho-, Majao- und Mambo-Abschnitten eines Bachata-Lieds. Die rhythmischen Übergänge von einem Abschnitt zum anderen können subtil sein und sich sogar überschneiden, aber je besser man die Rolle jedes Instruments versteht, desto auffälliger werden die Übergänge.

Der Sänger, Songschreiber und Schauspieler Romeo Santos ist einer der populärsten Bachata-Künstler der heutigen Zeit. Sein Hit „Héroe Favorito" von 2017 folgt einer traditionellen Bachata-Struktur mit Derecho in den Strophen, Majao im Refrain und Mambo in den Solo-Abschnitten. Der Percussion-Abschnitt bildet das rhythmische Fundament, während der Song von einem Abschnitt zum nächsten wechselt -- er eignet sich ideal, um mehr über Polyrhythmik zu lernen und wie sie in Bachata-Musik zusammenarbeitet. Im nächsten Teil untersuchen wir den Percussion-Einsatz in Santos' Chartstürmer-Single.

Leila Abdul-Rauf ist eine Multiinstrumentalistin und Komponistin aus Oakland, Kalifornien. Leila ist Gitarristin und Sängerin für die Metal-Bands Vastum und Hammers of Misfortune sowie die „Ethereal Post-Punk"-Band Terebellum. Sie komponiert und produziert zudem Hintergrundmusik unter ihrem eigenen Namen zusammen mit dem Electronic-Trio Ionophore und dem Synth-Folk-Duo Fyrhtu. Leila war international auf Touren unterwegs und ist in ihrer Freizeit Gitarren- und Gesangslehrerin.

„Anthony Romeo Santos" von Alex Cancino ist lizenziert unter CC BY-SA 3.0
„Bachata dancing" von Eltap18 ist lizenziert unter CC BY-SA 4.0

Interessieren dich die Songs dieses Interpreten? Lerne mit Rocksmith+, Musik von diesem Interpreten und vielen weiteren zu spielen.

In den sozialen Medien teilen

Besuche weitere Social Media-Kanäle

YouTubeTwitchtwitterfacebookinstagramtiktok