News

DevBlog: Auf in den Zoo!

Mit dem Aufstieg der Arbeiterklasse, als eine der entscheidenden Faktoren im Morgengrauen eines neuen Zeitalters, entwickelte die Gesellschaft eine bis dato unbekannte Lust an Wissen, Kultur und Unterhaltung.


Besucher

Bevor wir jedoch unsere Tore für die neugierigen Touristen öffnen, müssen wir vorher noch eines der neuen Gebäude in Anno 1800 errichten: den Besucherhafen. Der Besucherhafen wird Euch in der dritten Bevölkerungsstufe zur Verfügung stehen und ist nicht nur ein Gewinn von malerischem Ausmaß für Eure Hafenanlage, sondern bietet auch einen idealen Anlegepunkt für Besucherfähren. Immer wenn eines dieser speziellen Schiffe sich dazu entscheidet, bei eurer Insel Anker zu werfen, wird eine Gruppe vorfreudiger Touristen an Land gehen und sich auf eurer Insel umschauen. Die genaue Anzahl der Besucher wird hierbei von zwei Faktoren bestimmt, zum einen die Attraktivitätsstufe eurer Stadt und die Größe der Fähre (große Fähren können natürlicherweise mehr Leute über die Ozeane schippern). Das System folgt den Regeln von Angebot und Nachfrage; umso attraktiver eure Stadt, um so größere Gruppen von Besuchern werden sich auf die Reise machen, was wiederum zu größeren Fähren in euren Häfen führt.

 

anno_zoo1

Unser Zoo öffnet seine Pforten

Wie der Besucherhafen wird der Zoo ebenfalls mit der dritten Bevölkerungsstufe freigeschaltet. Im ersten Schritt müsst ihr das Eingangstor errichten; da der Zoo ein sehr modulares Gebäude ist, solltet ihr bereits jetzt genug Platz für den späteren Ausbau einplanen. Wenn das Eingangstor einmal gebaut ist, könnt ihr damit anfangen, die ersten Tiergehege zu platzieren. Ganz im Geiste des Schönbaus könnt ihr die einzelnen Gehege auch einfach mit passenden Ornamenten verschönern.

Jedes Gehege kann jeweils eine Tierspezies behausen; die Module werden hierbei nicht nur das animierte Tier beinhalten, sondern sich auch noch entsprechend des Habitats der Tierart anpassen. Dies bedeutet allerdings mehr als nur Biome wie Graslandschaften und Wüstengehege, manche kleineren Tiere werden in Häusern ausgestellt und aquatische Lebensformen brauchen natürlicherweise eigene Wasserbecken. Besucher fühlen sich natürlich stärker von den exotischeren Vertretern angezogen, so ein Tiger ist immerhin ein wenig aufregender als eine Herde gemeine Schafe. Hier kommt erneut aufwendiges visuelles Feedback zum Einsatz, was euch einen Hinweis darauf gibt, was eure Besucher am anziehendsten in Eurem Zoo finden.

anno_zoo2

Schnappt sie euch alle

Auf Eurer jagt nach den exotischsten Exemplaren könnt ihr durchaus eine ganze Sammlung an verschiedenen Tierarten zusammenbekommen. Das Eingangstor des Zoos stellt Euch deswegen eine Übersicht zur Verfügung, bei der ihr den Überblick über die momentan ausgestellten Tiere behalten könnt.

Außerdem bietet das Tor noch weitere Funktionen, wie zum Beispiel die Fähigkeit Item-Sets aus verschiedenen Tieren zu bilden, welche eurem Zoo bei Vervollständigung spezielle Buffs verleihen. Weiterhin werden diese Sammlungen euch mit einem speziellen Titel für den Zoo belohnen, den Namen eures Zoos könnt Ihr selbstredend selbst bestimmen.