News

DevBlog: Erschafft euer eigenes Inselparadies

Fordert euch selbst mit den Fortgeschrittenen Einstellungen in Anno 1800 heraus: Erschafft euer eigenes Inselparadies oder eine brutale Herausforderung!

Fangen wir einmal mit den Einstellungen an, die die Spielwelt direkt beeinflussen: Starterweltgröße – Ein kleines Archipel für ein schnelles Match oder ein riesiger Sandkasten zum Herumspielen?

Diese Einstellung beeinflusst die Größe der Startsession. Inselschwierigkeit – Ein Pfannkuchen wird keine richtige Herausforderung für einen echten Anno-Veteranen sein! Schwerere Inseln werden eine Herausforderung für eure Stadtplanungskünste darstellen, mit einer höheren Dichte an Bergen, kleineren Stränden und Flüssen.

Inselgröße – Manche Spieler bevorzugen kleine Inseln für Außenposten, andere mögen riesige Landmassen, um ihren Städten genug Platz zum Wachsen zu geben.

Rohmaterialien – Ihr meint auf eurer Insel gibt es nicht genug Kupfer? Eine große Anzahl von Rohmaterialien erlaubt es euch, nicht sofort expandieren zu müssen und daher wird das Spiel einfacher. Fruchtbarkeiten – Legt fest, wie viele verschiedene Fruchtbarkeiten auf einer Insel zu finden sind.

 

anno_sandbox1

Als Nächstes stehen die verschiedenen Umstände des Spielstarts an, welche einen großen Einfluss auf die Dauer und Herausforderung des Spiels haben: Startschiffe – Ist ein Flaggschiff genug oder möchtet ihr mit einer kleinen Flotte an Handelsschiffen starten? Wie wäre es mit einer Flotte Kriegsschiffe?

Unter Freunden ist ein kleiner Rush mit der Flotte ja gar nichts. Startkapital – Geld bewegt die Welt. Je mehr Geld ihr beim Start des Spiels habt, desto einfacher wird es sein, eure Wirtschaft zu etablieren, bevor ihr in finanzielle Schwierigkeiten geratet.

Starthafen – Möchtet ihr bereits mit einer besiedelten Insel starten (vielleicht sogar das Kontor voll mit Baumaterialien) oder bevorzugst ihr es, euren ersten Hafen auf einer Insel deiner Wahl einzurichten?

Aufgedeckte Karte – Alle Bewegungen eurer Feinde und Freunde im Multiplayer zu sehen, kann die Dinge etwas beschleunigen. Nachdem ihr die Welt- und Startumstände eingestellt habt, könnt ihr die Regeln des Spiels festlegen: Einkommen – Bestimmt wie viel Geld eure Bewohner generieren.

Rückerstattung der Baukosten – Wenn ihr ein Gebäude zerstört, um Platz für die neue Parkanlage zu schaffen, möchtet ihr das Baumaterial und Geld wiederhaben?

Gebäudeverschiebung – Entscheidet, ob ihr Gebäude frei verschieben möchtet oder ob damit Kosten verbunden sind.

Auffüllen von Handelsposten – Beeinflusst wie schnell Drittparteien, wie Eli Bleakworth zum Beispiel die Güter, die sie anbieten, wieder aufstocken.

Stadtereignisse – Manche Menschen wollen die Welt brennen sehen, andere bevorzugen das friedliche Aufbauen ohne nervige Feuer und Aufstände.

Instandhaltungskosten – Die laufenden Kosten eines Gebäudes abzuschalten, kann das Spiel extrem einfach machen.

Questfrequenz – Wenn ihr viele Quests machen wollt, könnt ihr hier die Häufigkeit einstellen, mit der KI-Mitspieler und neutrale Fraktionen Quests für euch generieren. Natürlich wäre es kein richtiges Anno wenn ihr keine Besetzung mit unverwechselbaren Charakteren hättet. Ihr könnt ihr euch entscheiden, bis zu drei Zweitpartei-KI-Charaktere sowie neutrale Fraktionen, wie Händler oder eben diese verfluchten Piraten, auszuwählen. Beachtet jedoch, dass jeder Charakter seine eigene Persönlichkeit hat, welche die Schwierigkeit beeinflussen kann.

anno_sandbox2

Und falls euch die Welt, die ihr gebaut habt, richtig gut gefällt und ihr sie mit euren Freunden teilen wollt, stellt sicher, dass ihr den einzigartigen Seed-Code notiert, um eure Erfahrung zu sichern.