13.11.2020

Spiel-Update

Watch Dogs: Legion ist jetzt seit ein paar Wochen verfügbar und wir möchten uns ein wenig Zeit nehmen, um mit euch über das Spiel in seiner aktuellen Form zu sprechen, über das was wir bisher getan haben und wie es weitergehen wird.

Zuerst möchten wir uns dafür bedanken, dass ihr in unser London der nahen Zukunft gereist seid! Wir haben bereits viele tolle Bilder von euren Crews, herausragende Fankunst und jede Menge positive Beiträge in den sozialen Medien, den Foren, auf Reddit und an vielen anderen Orten gesehen.

Bei der Durchsicht eures Feedbacks haben wir schnell gemerkt, dass die Leistung und Stabilität des Spiels immer wieder für Frustration gesorgt haben. Daher arbeiten wir auch hart daran, sicherzustellen, dass das Spiel auf allen Plattformen so flüssig wie möglich läuft.

Bisherige Patches

Wir haben Ende Oktober einen Hotfix-Patch veröffentlicht, um mehrere Probleme zu beheben, die wir in der Woche vor der Veröffentlichung gefunden haben – einschließlich eines Problems, durch das es beim Starten des Spiels in unterschiedlichen Audio-Sprachen zu Abstürzen kam, und eines weiteren Problems, durch das die Xbox One X während der Mission „In die Finsternis“ überhitzte.

Anfang November veröffentlichten wir dann die Titel-Aktualisierung 2.00, die mehrere Probleme behob, durch die es auf den Konsolen zu Abstürzen kam, HDR-Optimierungen zur Beseitigung des Flimmerns, das bei einigen Benutzern auftrat, mit sich brachte, einen Fehler beseitigte, durch den einige Spieler hin und wieder im Ladebildschirm hängen blieben und so weiter.

Letzten Mittwoch haben wir Aktualisierung 2.10 für die Xbox One veröffentlicht und damit einige wiederkehrende Probleme beseitigt, durch die es bei manchen Spielern immer wieder zu Abstürzen kam.

Womit ihr im kommenden Monat rechnen könnt

Mehr Fehlerbehebungen bei Abstürzen

Die Titel-Aktualisierung 2.10 war der erste Teil unserer Bemühungen, die Abstürze auf der Xbox zu verringern. Wir arbeiten weiterhin daran, auch die verbleibenden Probleme, die zu Abstürzen führen können und unter anderem mit bestimmten Hotspots der Mission „#GerechtigkeitFürClaire“ zusammenhängen, zu beseitigen.

Spielstände

Der plattformübergreifende Fortschritt war eines unserer Ziele während der Entwicklung von Watch Dogs: Legion. Wir wollten sicherstellen, dass Spieler, die das Spiel auf den aktuellen Konsolen spielen, nicht von vorne beginnen müssen, wenn sie auf die nächste Konsolengeneration umsteigen. Das Gleiche sollte auch für PC und Stadia gelten.

Als wir die ersten Berichte über verlorenen Fortschritt und fehlerhafte Speicherdaten bekamen, begannen wir, zu untersuchen, wo die Probleme entstehen könnten und warum die Daten nicht richtig aktualisiert werden. Dank der detaillierten Meldungen und angehängten Speicherdaten der Spieler konnten wir ermitteln, dass diese Probleme hauptsächlich den PC treffen und hin und wieder auch auf PlayStation 4 und Stadia auftreten können. Das Spiel speichert häufig automatisch und erstellt dabei entweder „harte“ Speicherdaten, die aus allen verfügbaren Daten bestehen, oder „weiche“ Speicherdaten, die nur aus einigen ausgewählten Daten wie der Position des Charakters in der Welt bestehen und zur Erstellung der nächsten „harten“ Speicherdaten genutzt werden. Wenn das Spiel abstürzt oder der Spieler ein Beenden erzwingt (zum Beispiel durch Alt + F4 am PC), dann können die „weichen“ Speicherdaten verloren gehen. Das ist auch der Hauptgrund für fehlerhafte Speicherdaten.

Außerdem können die Probleme mit den Speicherdaten auf dem PC durch einen Fehler entstehen, durch den das Spiel bei der Rückkehr in das Hauptmenü einfriert.

Wir haben geplant, beide Probleme, durch die Speicherdaten beschädigt werden, in der kommenden Woche zu beheben. Außerdem wollen wir noch vor dem Ende des Jahres auf allen Plattformen eine manuelle Speicheroption veröffentlichen.

GPU-Leistung auf dem PC

Wir konzentrieren uns darauf, die FPS-Einbrüche zu beseitigen, um die Erfahrung für unsere Spieler flüssiger zu machen.

Wir konnten die Leistung sowohl mit unserem Hotfix als auch der Titel-Aktualisierung 2.00 verbessern. Dennoch wissen wir, dass die Spieler mit leistungsstärkeren Grafikkarten nicht die FPS zusammenbekommen, die sie erwarten, und es auch weiterhin zu periodischen Einbrüchen kommt.

Außerdem werden wir das Backend um zusätzliche Aufzeichnungswerkzeuge erweitern, die uns dabei helfen sollen, Probleme in diesem Bereich zu finden und Optimierungen vorzunehmen. Dadurch sollten wir eindeutigere Informationen darüber erhalten, wie wir die Leistung im Allgemeinen verbessern und die Bildwiederholrate für leistungsstarke Grafikkarten konsistent auf 60 FPS erhöhen können.

Weitere Fehlerbehebungen

Obwohl wir uns im kommenden Monat vor allem auf die technische Stabilität und das Beheben von technischen Problemen konzentrieren werden, können alle Spieler mit einem PlayStation 4- oder PlayStation 5-System damit rechnen, dass wir die Abstürze beim Zurückkehren zum Menü beheben werden. Außerdem werden wir den Fehler beheben, durch den Charaktere mit dem Attribut „Todgeweiht“ (kann jederzeit sterben) hin und wieder direkt bei der Rekrutierung sterben.

Wie es weitergeht?

Wir wollen allen Spielern die bestmögliche Erfahrung bieten, und die Fehlerbehebungen und Verbesserungen, die wir bisher veröffentlicht haben, gehen zu einem großen Teil auf die detaillierten Meldungen, Daten und Kommentare unserer Spieler zurück. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken!

Teilen

Besuche weitere Social Media-Kanäle