17 October 2018

5 Min. Lesezeit

Dark Horse Comics und Ubisoft erweitern die Geschichte von The Division

MILWAUKIE, USA (15. Oktober 2018) Heute haben Dark Horse Comics und Ubisoft® die Freude, mehr Informationen über die zukünftige Comicreihe Tom Clancy's The Division®: Extremis Malis zu enthüllen. Dark Horse und Ubisoft konnten Autor Christofer Emgård (The Whispering Dark, Mirror's Edge: Exordium), Grafiker Fernando Baldó (Deep Gravity, Thief) und Kolorierer Michael Atiyeh (Conan the Avenger, Green lantern: Rebirth) gewinnen, um die Welt von Tom Clancy's The Division in Tom Clancy's The Division: Extremis Malis weiter zu ergründen. Die wunderbaren Tom Clancy's The Division: Extremis Malis-Cover sind von J. P. Leon (DMZ, Static). Diese dreiteilige Comicreihe ist ein Must-have für die Fans von Intrigen und Überlebenserzählungen und eine perfekte Einführung in die post-pandemische Welt von Tom Clancy's The Divivion 2, dem Nachfolger von Ubisofts Rekorde brechenden Videospiel Tom Clancy's The Division.

Monate nachdem ein Biowaffenangriff New York City verwüstet hat, sind die Agents der Division die letzte Hoffnung der Vereinigten Staaten, damit nicht alles auseinanderbricht. In einem Einsatz, bei dem alles schief ging, wird Agent Caleb Dunnes Partner auf grausame Weise getötet und Dunne schwört, die mysteriöse Frau, die dafür verantwortlich ist, zur Strecke zu bringen. Während er der Sache auf den Grund geht, entdeckt er eine ernste Bedrohung für die Nation, die ohnehin schon am Rande des Zusammenbruchs steht.

Die erste Ausgabe von Tom Clancy's The Division: Extremis Malis erscheint am 9. Januar 2019 und kann im örtlichen Comic-Laden vorbestellt werden.

Dark Horse und Ubisoft veröffentlichen außerdem am 19. März 2019 The World of Tom Clancy's The Division. Dieses Hardcover-Buch ist der ultimative Leitfaden, um die Krise zu verstehen, die New York und Washington D.C. nach dem grünen Gift heimgesucht hat. Das mit prägenden Geschichten und detailreichen Grafiken ausgestattete Buch erklärt die Organisation der Division, ihre Agents, Waffen und Technologie und vieles mehr.

Unter der Leitung von Massive Entertainment und in Zusammenarbeit mit sieben weiteren Studios* ist Tom Clancy's The Division 2 die Fortführung des Online-Shooter-Rollenspiel-Genres in einer offenen Spielwelt, die die erste Folge etabliert hat. Sieben Monate nachdem ein tödliches Virus in New York City freigesetzt wurde, nimmt Tom Clancy's The Division 2 nun Spieler mit in das zersplitterte und zusammenbrechende Washington D.C. Das Spiel erscheint am 15. März 2019.

*Mitwirkende Studios sind Ubisoft Reflections, Red Storm Entertainment, Ubisoft Annecy, Ubisoft Leamington, Ubisoft Shanghai, Ubisoft Bukarest und Ubisoft Sofia

Wir haben uns mit Christofer Emgård zusammengesetzt und ihm einige Fragen zu seiner Beziehung zu Tom Clancy's The Division gestellt.

Wie sieht deine persönliche Geschichte in The Division, dem Spiel, aus?

Ich habe mit dem Konzeptionsteam bei Massive einige Jahre als leitender Autor mitgewirkt. Wir hatten das Ziel, ein „Tom Clancy's-Rollenspiel" zu erschaffen und haben unterschiedliche Ideen ausgearbeitet, wie das wohl aussehen könnte. Als wir uns den Schauplatz überlegten, fragte jemand: „Wie wäre es mit einer Pandemie?" und ein anderer sagte: „Ja, was, wenn wir inmitten einer Pandemie wären, statt danach?", und dann kam die Diskussion richtig in Fahrt - der Direktive-51-Notstandplan, die Division als eine Einheit und alles andere.

Was war das Spannendste, wenn man eine Geschichte schreibt, die in der Welt von The Division spielt?

Ich bin fasziniert von dem Schauplatz. Er befindet sich immer noch mitten in der Krise und nicht nach der Apokalypse. Das ermöglicht viele interessante „Was wäre, wenn"-Momente im Bezuf auf die Struktur der Welt und der Charaktere. Und dann wären da noch die Division-Agents. Sie sind extrem gut ausgebildet, gut trainiert und haben einen Blankoscheck, um zu tun, was nötig ist, um die Gesellschaft zu schützen und wiederherzustellen. Was bewirkt diese Art von Verantwortung bei einer Person? Das ist eine interessante Frage.

Ohne jetzt zu viel zu spoilern, auf was können sich die Fans von The Division in Extremis Malis freuen?

Man erhält einen ersten Einblick darauf, wie sich die Welt von The Division aus dem ersten Spiel weiterentwickelt hat. Was ist nach einem langen und kräftezehrenden Winter noch von der US-Gesellschaft übrig? Wie ergeht es der Division selbst? Außerdem werfen wir einen Blick außerhalb der Grenzen von New York Citiy und blicken in die Köpfe unterschiedlicher Division-Agents.

Du hast zuvor auch schon an Comics zu Videospielen gearbeitet. Was ist der Unterschied an einem Comic zu einem Videospiel im Vergleich zu anderen Themen?

Wenn man für eine existierende Franchise schreibt, muss man den Stil und den Ton der Franchise beachten und man muss sicherstellen, dass alles, was man hinzufügen möchte, zur bereits existierenden Welt passt. Was besonders viel Spaß beim Schreiben von „Extremis Malis" gemacht hat, ist, dass ich Dinge erkunden durfte, die nicht in den Spielen gezeigt werden. Aber, da wo ich sonst der einzige Richter über OK und Fail in meinen eigenen Geschichten bin, muss ich sicherstellen, dass das Spielteam auch hinter mir steht, wenn ich eine Geschichte zu einem Spiel schreibe. Und das ist vermutlich der größte Unterschied.

Du hast bei Massive Entertainment als Narrative Designer am klassischen Rollenspiel World in Conflict mit gewirkt! Wie fühlt es sich an, wieder mit den alten Kollegen zu arbeiten?

Ich habe noch ein paar enge Freunde im Studio. Einige davon haben vor über einem Jahrzehnt am gleichen Tag angefangen wie ich und wieder mit ihnen zur Arbeit zu gehen, hat wirklich Spaß gemacht. Ich habe Massive am Anfang von The Division verlassen und es war mir eine große Freude, wieder zurückzukommen und dabei zu helfen, eine Welt weiterzuentwicklen, an deren Entstehung ich damals mit beteiligt war.

LinkedIn LogoReddit Logo

Besuche weitere Social Media-Kanäle