6 September 2019

12 Min. Lesezeit

Clan-Spotlight: The Second Wave [TSW]

Hallo Agents!

Willkommen zu unserem dritten Clan-Spotlight-Artikel. Wir möchten euch einen tollen Clan vorstellen: The Second Wave [TSW], gegründet von GCRock.

Dieser Clan ist groß und besteht aus vielen verschiedenen Zweigen, die sich über alle drei Plattformen erstrecken. Sie alle arbeiten als eine Familie zusammen, um gemeinsam ihre Ziele zu erreichen.

Sei es das Sammeln von Masken, der Abschluss eines Raids oder ein Spaziergang durch die Straßen, um ein paar Kontrollpunkte einzunehmen.

Also, tauchen wir ohne weitere Umschweife in diese Familie von Agents ein, um zu ergründen, wie sie funktioniert.

Könnt ihr euch und euren Clan für diejenigen vorstellen, die The Second Wave

[TSW] ist eine große Gaming-Community, die von GCRock gegründet wurde und die er gemeinsam mit LadyM, Paul 264, Penny und Fifteens leitet.

GCRock: Ich bin GCRock, ein Inhaltsersteller für Videospiele bei YouTube. Außerdem habe ich den Clan The Second Wave gegründet.

LadyM: Haupt-Admin für unsere Discord-Community und ehemalige Clan-Administratorin. Ihre Arbeit mit dem Clan ist unverzichtbar.

Paul264: Discord-Admin; er war schon da, bevor ich diese ganze Sache ins Leben gerufen habe.

Penny: Arbeitet viel mit mir zusammen und hilft mir mit dem Kanal & Raids. Sie ist außerdem ein Discord-Admin.

Fifteens: Unser Clan-Admin. Er hat LadyM sehr stark beim Wachstum des Clans unterstützt.

1

Könnt ihr uns erzählen, wie bei The Second Wave

GCRock: Wir haben TSW vor der Veröffentlichung von The Division 2 gegründet. Wir hatten gehört, dass Clans eine große Sache werden würden, also wussten wir, dass wir einen Plan schmieden mussten. Anfangs war ich nicht so überzeugt; meine Erfahrungen mit Clans sahen bis dahin eher so aus, dass man konkurrierte und versuchte, die meisten EP und Belohnungen zu verdienen. Auf meinem Kanal geht es darum, der Community zu helfen. Als wir anfingen, einen Clan mit diesem Ziel zu erschaffen, hat mich die Idee begeistert.

Ich sprach mit Paul264 und einigen anderen über potenzielle Namen für den Clan. Paul schlug „The Second Wave" vor und das hat mir richtig gut gefallen. - GCRock

Paul264: Als wir mit The Division anfingen, waren wir ausschließlich PS4-Spieler. Wir waren eine Gruppe von unter 10 Spielern, die das Spiel einfach super fanden. Etwa zu dem Zeitpunkt, als die Global-Events und Belobigungen begannen, haben wir beschlossen, dass wir die Clown- und Schweinchen-Maske aus dem globalen Stürmer-Event unbedingt haben wollten. Wir haben fast die ganze Woche gebraucht, um verschiedene Methoden auszuprobieren und unsere Herangehensweise zu präzisieren, bis wir es fast geschafft hatten.

Allerdings wurde uns wegen unserer Beruflichen Verpflichtungen die Zeit knapp und so bekam nur eine Gruppe die Clown-Maske. Beim nächsten Mal wollten wir sichergehen, dass jeder sie bekommt. Als das Event zum zweiten Mal startete, hatten wir gerade damit angefangen, aus Spaß auf dem YouTube-Kanal von GCRock zu streamen und haben alle Masken am ersten Tag bekommen. Wir trugen die Masken im Terminal, die Leute haben es im Stream gesehen und fragten uns, wie wir sie bekommen hatten und ob wir ihnen helfen könnten. Also haben wir angefangen, den Leuten dabei zu helfen, die Clown- und Schweinchen-Masken zu bekommen.

Von da an haben wir Überleben-Durchgänge, fehlerfreie legendäre Einsätze und alles Mögliche angeboten, mit dem viele Leute aufgrund von mangelnden Fähigkeiten, einer schlechten Build-Qualität oder der Ermangelung einer Gruppe, mit der sie regelmäßig spielen, Schwierigkeiten haben könnten.

2

Foto von: Agent GCRock TSW

In den Streams haben uns die Leute oft gefragt, auf welcher Plattform wir spielen, und viele haben den Wunsch geäußert, dass jemand auf ihrer eigenen Plattform (Xbox One/PC) auch so etwas machen sollte. Deshalb haben wir einen Discord-Server als einen Ort eröffnet, an dem alle zusammenkommen und sich als Spieler zusammentun können. Dadurch waren wir nicht mehr allein auf die PS4 beschränkt.

Der Clan The Second Wave

GCRock: Als The Division 2 herauskam, hatten wir glaube ich etwa 60 Mitglieder. Da wir wussten, dass im Spiel nur Clans mit bis zu 50 Mitgliedern möglich sein würden, schmiedeten wir Pläne, damit die Mitgliederzahl unseres Clans nicht begrenzt wäre. Wir entschlossen, Clans auf anderen Plattformen zu gründen, da wir Leute in unseren Streams hatten, die auf der Xbox oder dem PC spielten. Kurz nach der Veröffentlichung hatten wir eine Struktur eingeführt, mit der wir zwei Clans auf der PS4 und je einen Clan auf Xbox und PC verwalten konnten.

Die Zahlen für Xbox und PC lagen anfangs noch bei vier Spielern, und das in einer Community mit damals etwa 150 Mitgliedern. Mittlerweile hat sich unsere Community auf über 1500 und unser Clan auf knapp 600 Mitglieder vergrößert. Das sind 7 Clans für PS4, 4 Clans für Xbox und 2 Clans für PC.

Wir definieren unseren Clan als einen riesigen Clan, denn die Spieler können spielen, mit wem sie wollen. Eine große Rolle in der Weiterentwicklung des Clans spielten dabei die gute Anpassung der Struktur durch das schnelle Wachstum und die Lektionen, die wir dabei gelernt haben. Wir haben außerdem zahlreiche Optionen für Zusammenschlüsse mit anderen Clans, die sich unserer Community anschließen möchten. LadyM, Fifteens und das gesamte Clan-Team haben Wunder bewirkt.

Ich glaube, die Sozialen Medien haben massiv zu unserem Erfolg auf allen Plattformen beigetragen. Es ist toll, dass es die in anderen Gruppen typischen „Plattform-Kriege" bei uns nicht gibt, denn wir sind alle hier, weil wir das Spiel lieben. - LadyM

Fifteens: Den Mitgliedern scheint die entspannte und freundliche Einstellung zu gefallen.

Könnt ihr uns erzählen, was euch zu dem The Division 2 „24-Hour Charity Stream" inspiriert hat?

GCRock: Wir haben schon früh mit Streams für einen guten Zweck angefangen und ich habe mir vorgenommen, zwei pro Jahr zu machen. Bisher war jeder Charity Stream 24 Stunden lang. Unser letzter fand Anfang des Jahres statt: , um zu feiern, dass Penny weltweit die meisten Kontrollpunkte abgeschlossen hatte.

Bei diesem Stream haben wir Spenden für eine Organisation namens Autism Together gesammelt, mit der ich in der Vergangenheit durch meinen Beruf in der Pflege eng zusammengearbeitet habe. Wir haben während des Streams über 1000 GBP gesammelt.

Was unterscheidet euren Clan von anderen Clans?

LadyM: Akzeptanz macht bei uns den Unterschied. Bei uns ist es egal, woher du kommst, welche Sprache du sprichst oder ob du körperlich eingeschränkt bist. Wir dulden keine Leute, die anderen gegenüber intolerant sind. Das ist sehr wichtig, wenn so viele Menschen zusammenkommen wie bei uns.

Paul264: Wir versuchen, alles was wir machen so familientauglich wie möglich zu gestalten. Wir haben umfassende Richtlinien, in denen wir unsere Werte deutlich machen, und wir nehmen jeden an, ganz egal, was seine oder ihre Fähigkeiten sind oder woher er oder sie kommt.

Penny: Wir verurteilen niemanden basierend auf dem, was er kann oder nicht kann. Inklusion ist unsere oberste Priorität. Jeder hat das Recht darauf, Spaß am Gaming zu haben und sich gleichberechtigt zu fühlen.

3

Wie seht ihr die Zukunft eures Clans? Was sind eure Ziele und Ambitionen?

GCRock: Im Moment sammeln wie Ideen, wie mehr Leute bei dem mitmischen können, was wir tun. Auf allen drei Plattformen bilden sich Teams, um Mitgliedern mit Raids zu helfen, neue Teammitglieder vom Stream treten unserem Clan-Kanal bei, um mehr Inhalte zu streamen, und unser Clan und unsere Community wachsen täglich weiter. Wir wollen weiter wachsen und nie aufhören zu lernen, damit wir die Community und den Clan immer weiter verbessern können.

Fifteens: Wir planen, die Welt zu regieren.

Gibt es Clan-Augenblicke aus The Division 2, die ihr mit uns und der Community teilen möchtet?

GCRock: Da gab es einige! Ich werde nie die Aufregung vor der Veröffentlichung von The Division 2 vergessen.

Wir haben den ersten Clan für TSW in unserem 24-Stunden-Stream erstellt und ich habe die Story innerhalb von abgeschlossen und Weltrang 1 erreicht. Das war mein längster Stream aller Zeiten.

Ein weiterer Moment war der für einen gemeinnützigen Zweck, bei dem wir über 1000 GBP für Autism Together gesammelt haben - darüber habe ich vorhin schon einmal gesprochen.

Es gab auch reichlich Momente auf unserem Clan-Kanal, zum Beispiel als letztens durch einen Fehler der Ton ausfiel, sodass sich das Stream-Team einen Spaß daraus gemacht und .

LadyM: Es ist schwer, einen Lieblingsmoment in The Division 2 hervorzuheben. Für mich war es weniger ein The Division 2-Moment, sondern der Moment, in dem ich beim Spielen gemerkt habe, dass viele meiner Freunde in diesem Spiel wie eine echte Familie geworden sind. Ich habe noch keinen dieser Menschen persönlich getroffen, aber für mich gehören sie zur Familie.

Paul264: Meine liebsten Clan-Momente:

  • (Achtung: laut)
  • Night-Violators im Stream
  • Leuten helfen, Raids abzuschließen
  • Die Menge an Wissen und Hilfe, die die Leute einander bei Discord weitergeben.

Als wir den Raid zum ersten Mal abgeschlossen haben. Das war unglaublich. Der Inhalt des Raids war so schwierig, dass es mir an manchen Tagen unmöglich vorkam, ihn abzuschließen. Aber mit der Gruppe und der Freundschaft, die zwischen uns entstanden ist, haben wir es geschafft. - Penny

Könnt ihr uns verraten, welche Clan-Aktivitäten ihr im Spiel am liebsten ausübt?

GCRock: Am liebsten helfe ich anderen Mitgliedern durch den Raid und Raid-Speedruns. Ich liebe schwierige Inhalte und es war ein tolles Erlebnis, Dunkle Stunden kennenzulernen und dorthin zu gelangen, wo wir heute sind. Und das Beste daran ist, dass ich es mit Freunden machen kann und es einfach Spaß macht. Einer der Vorteile von so vielen Clans mit einer „Wir sind ein großer Clan"-Mentalität ist, dass sich Gruppen von Spielern auf alle möglichen verschiedenen Dinge konzentrieren, sodass es immer jemanden gibt, dem man sich anschließen kann.

LadyM: Sich gegenseitig herausfordern! Es ist natürlich alles nur Spaß, aber sich mit jemandem einzuloggen und eine Mission zu durchlaufen, um am Ende die Werte zu vergleichen, ist klasse. Wir machen oft Scherze übereinander und haben einfach Spaß zusammen.

Penny: Kontrollpunkte ...

Fifteens: Das Foto nach dem Abschluss eines Raids und grundsätzlich einfach rumzualbern.

4 Das Raid-Team nach dem ersten Abschluss von Dunkle Stunden.

(Von links nach rechts) El, Gav, GC, KingBush, Macky, Tash, Mark, Penny. TSW

Gibt es besondere Aktivitäten, die ihr gerne mit eurem Clan ausführen möchtet?

GCRock: Überleben hat mir in The Division am besten gefallen - am liebsten hätte ich Überleben auch in The Division 2. Ich weiß, dass es anders sein müsste, aber es könnte funktionieren, selbst wenn es mehr in Richtung Battle Royale gehen würde.

LadyM: Was ich wirklich gerne mit meinem Clan machen würde: mich mit allen zu treffen. Diese Community hat mir in schwierigen Zeiten zur Seite gestanden. Mich mit denjenigen treffen zu können, die mir geholfen haben und weiterhin helfen, ihnen zu sagen, wie wichtig sie mir sind; das wäre ein Lebensziel für mich.

Paul264: Ich würde sagen, PvP-Konflikt- bzw. -Vorherrschafts-Modi, in denen man gegen andere Teams im eigenen Clan antreten oder per Name nach einem Clan suchen kann, gegen den man spielen möchte.

Penny: Mit allen 50 Mitgliedern? Eine Art Battle Royale oder Team Death Match wäre klasse. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn 50 Leute einen Kontrollpunkt bewachen würden.

Fifteens: Ein Clan-BBQ. Wir können uns auch selber Hirsche schießen.

Wenn euch jemand beitreten möchte, um mit euch D.C. zu erkunden, wo würde er euch finden?

GCRock: Mich findet man im Kampf gegen den Razorback im Raid. Clan-Mitglieder von TSW findet man in ganz D.C.

LadyM: Entweder bei Discord oder Facebook. Ich habe es mir als persönliches Ziel gesetzt, neue Mitglieder so bald ich kann willkommen zu heißen.

Paul264: Wer sich uns in D.C. anschließen möchte, findet uns bei Discord und YouTube.

Penny: Meldet euch einfach bei Discord bei einem von uns. Wenn wir da und verfügbar sind, kommen wir gerne mit.

Gibt es etwas, das ihr mit der Community von The Division teilen möchtet?

GCRock: Falls jemand aus dem Clan oder der Community das hier liest, möchte ich mich gerne für eure Unterstützung bei dem, was wir da aufbauen, bedanken. Falls ihr gerade zum ersten Mal von uns hört, dann schaut doch gerne mal vorbei. Wir lieben The Division 2 und können kaum erwarten, was in zukünftigen Inhalten auf uns zukommt.

LadyM: Wenn ich der gesamten Division-Community eine Sache sagen könnte, dann wäre es, dass sie das Spiel einfach genießen soll. Viele Leute nehmen die Sache zu ernst. Es ist wichtig, sich entspannen zu können.

Penny: Wusstet ihr, dass ich bei den Kontrollpunkten weltweit auf Platz 1 auf der PS4 liege?

Fifteens: Seid nett zueinander und habt Spaß am Spiel.

5

Vielen Dank an den Gründer und die Mitglieder von The Second Wave [TSW]. Besucht sie bei Discord, wenn ihr euch ihnen anschließen und D.C. gemeinsam erkunden möchtet! Ihr könnt außerdem vielen Mitgliedern auf ihrem YouTube-Kanal beim Streaming zuschauen.

Wenn ihr eure Clan-Geschichte mit uns und der Community teilen möchtet, dann erzählt uns unter dem Hashtag #DivisionClanSpotlight, was euer Clan so macht. Vielleicht findet ihr euch dann in unserem nächsten Clan-Spotlight wieder!

Bis zum nächsten Mal,

/Das The Division Community Team

LinkedIn LogoReddit Logo

Besuche weitere Social Media-Kanäle