Rocksmith+

Deine Musik. Dein Tempo. Deine Reise.

Interaktives Erlernen von Musik

Was ist Rocksmith+?

Lerne, indem du zu deinen Lieblingssongs spielst – mit Echtzeit-Feedback, anpassbarem Tempo und einer riesigen, ständig wachsenden Bibliothek offizieller Aufnahmen, die dir dabei helfen werden, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Mehr erfahren

Hauptmerkmale

Lerne mithilfe deiner Lieblingssongs

Wähle aus einer riesigen und ständig wachsenden Bibliothek offizieller Aufnahmen der Originalkünstler quer durch alle Genres, darunter Classic Rock, Pop, Country, Hip-Hop und mehr!

Mehr erfahren

Echtzeit-Feedback

Rocksmith+ verfolgt und analysiert deine Leistung ständig und liefert dir immer direkt Vorschläge, die dir dabei helfen, effizient zu lernen und deine Fertigkeiten zu verbessern.

Mehr erfahren

Übungswerkzeuge, die du kontrollierst

Die erprobte Lernmethode von Rocksmith+ hat bereits fast 5 Millionen Benutzern beim Erlernen des Gitarrenspiels* geholfen – mit einem wirkungsvollen Angebot an Werkzeugen, um deinen Lernprozess zu kontrollieren. Mit Werkzeugen wie dem Riff-Repetitor kannst du knifflige Song-Abschnitte immer wieder abspielen und dabei das Tempo anpassen.

Mehr erfahren

Füge eigene Song-Arrangements hinzu

Leg noch heute los!

Rocksmith+ führt mit Rocksmith Workshop ein neues System für benutzergenerierte Inhalte ein, mit dem Spieler Arrangements aus einer Liste vorlizenzierter Songs zur Bibliothek hinzufügen können.

Mehr erfahren

Lerne auf deinem Mobiltelefon oder Tablet Gitarre spielen!

Die mobile App erscheint für iOS und Google Play

Registriere dich jetzt schon vorab bei Google Play und erfahre vor allen anderen, wenn unsere mobile Rocksmith+-App erscheint. Unsere App für iOS wird ebenfalls bald verfügbar sein.

News & Videos

  • Was ist dieser Sound: Flanger

    Wuuusch! In den 1970er-Jahren war der düsenantriebartige Flanger-Effekt kaum zu überhören – aber geht sein Name wirklich auf John Lennon zurück?

    Mehr lesen
  • „The Comedians“ und „She‘s a Mystery to Me“ von Roy Orbison

    Das letzte Comeback des „Caruso of Rock“ bestand unter anderem aus dem coolen Cover eines Songs von Elvis Costello und einer eindringlichen Ballade aus der Feder von U2, die von Roy inspiriert wurde.

    Mehr lesen
  • Geheimtipp: Drei unterschätzte Songs von The Bangles

    Die vier fantastischen Frauen machten nicht nur Cover zu großen Hits, sondern schrieben zum Höhepunkt ihrer Karriere auch ein paar eingängige Musikperlen.

    Mehr lesen
  • „Shining Star“ und der Philly Soul von The Manhattans

    Sie kamen nicht aus New York – oder Philadelphia! –, aber die Hit-Klassiker der Manhattans aus den 70ern und 80ern verkörpern den reichhaltigen Klang, der durch Gamble & Huff berühmt wurde.

    Mehr lesen
  • Drei Dinge, die kaum jemand über „Jessie‘s Girl“ weiß

    Ob Rick Springfields größter Erfolg wohl ohne ein gebrochenes Herz – und Glasmalerei – existieren würde?

    Mehr lesen
  • Der Kampf um das Album Little Queen von Heart

    Weder Branchenpolitik noch ein Rechtsstreit konnten Heart von der Veröffentlichung ihres legendären Albums abbringen

    Mehr lesen
  • Die kontroverse Aufnahme von Alison Moyets Essex

    Stell dir vor, mit viel Liebe dein viertes Soloalbum zu erschaffen. Und jetzt stell dir vor, deine Plattenfirma veranlasst, dass du noch mal ganz von vorne anfangen musst.

    Mehr lesen
  • In der Theorie: „Hitch a Ride“ von Boston

    Tom Scholz, dorischer Forscher! Erfahre, wie eine kreative Auswahl der Akkorde und das Spielen „über den Tellerrand hinaus“ diesem Boston-Song sowohl Seele als auch Überraschungsmomente verleiht.

    Mehr lesen
  • Drei Dinge, die du noch nicht über „White Rabbit“ von Jefferson Airplane gewusst hast

    Diese Psychedelic-Rock-Hymne nimmt Bezug auf Lewis Carroll, schon klar – aber sie ist auch von einer Jazz-Legende und einem Meister der klassischen Musik inspiriert.

    Mehr lesen
  • Bloodbaths unergründliche Beherrschung von Blastbeats

    Die schwedische Death-Metal-Supergroup weiß bestens, wie sie das Energieniveau eines Songs mit dieser chaotischen und explosiven

    Mehr lesen
  • Die andauernde Freude von Van Morrisons „Brown Eyed Girl“

    Despite a lousy record contract and censorship from radio stations, the calypso-inspired song that launched Van's career remains a classic.

    Mehr lesen
  • Wie A Tribe Called Quest Jazz und Hip-Hop vereinten

    Mit The Low End Theory krempelten die Hip-Hop-Pioniere das Genre um – nicht zuletzt wegen eines Gastauftritts einer Jazz-Bass-Legende.

    Mehr lesen

1 von 12

Unsere Partner

Wir haben uns mit den Besten zusammengetan, um jedem die Zukunft des interaktiven Erlernens von Musik zu ermöglichen.

1/4

SCHAU DIR DEN LAUNCH-TRAILER AN

Besuche weitere Social Media-Kanäle

YouTubeTwitchtwitterfacebookinstagramUbisoft Forums Button IconForum