17.12.2020

Entwickler-Blog: Rufsystem

Bereits früh in Jahr 5 haben wir die Entwicklung eines Rufsystems in Rainbow Six Siege angekündigt. Wir hatten geplant, es bis zum Ende des Jahres verfügbar zu machen, doch aufgrund der Pandemie haben wir die weltweite Veröffentlichung verschoben. Allerdings haben wir seit Operation Shifting Tides mit jedem Saisonstart Teile des Systems eingebaut, weshalb es ein aktives System gibt, das momentan im Hintergrund läuft.

Rufsystem auf einen Blick

Das Rufsystem gibt den Spielern das Werkzeug an die Hand, das sie benötigen, um konstruktive Mitglieder der Siege-Community zu sein, und fungiert zugleich als Lern-Tool, mit dessen Hilfe die Spieler besser verstehen werden, wann und warum eine Aktion störend ist. Es nutzt die Aktionen und Erfahrungen der Spieler, um die Anständigkeit der gesamten Community zu bestimmen.

Unser Ziel ist es, nicht förderlichem Verhalten entgegenzutreten und positives Verhalten zu fördern, während wir den Spielern Feedback geben, damit sie an ihrem Ruf arbeiten können. Wir wollen den Spielern dabei helfen, ein gesundes Kommunikationsklima zu bevorzugen, die Kooperation verbessern und positives Verhalten belohnen, damit alle, die für eine sichere Atmosphäre sorgen, sich als wichtige Mitglieder der „Rainbow Six Siege“-Community anerkannt und geschätzt fühlen. Neulinge, Profis, Freizeitspieler und Streamer sollen sich beim Spielen von Siege allesamt sicher fühlen können und dieses System soll helfen, das zu erreichen.

[R6SE] DevBlog: Reputation System Figure 1 (Abbildung 1)

Das vergangene Jahr über wurde das Rufsystem im Hintergrund eingesetzt – das gesamte System ist also momentan aktiv, aber es ist für die Spieler noch nicht sichtbar und hat auch keine Auswirkungen für sie. Dank dieses Einsatzes „im Schatten“ konnten wir weiterhin Beobachtungen anstellen, Prozesse wiederholt testen und Balancing-Updates vornehmen, die nötig sind, um das Bewertungssystem so zu verbessern, dass es alle Spieler fair behandelt.

Bewertungs- und Sanktionssystem

Wie in Abbildung 1 zu sehen, werden die Spieler auf Basis ihrer positiven oder negativen Aktionen bewertet und erhalten eine Rufwertung. Diese Wertung ist Teil eines Einstufungssystems, das Sanktionen und Belohnungen verteilt. Die Rufwertung wird durch zwei Ebenen geprägt: Aktionen und Verzweigungen (Abbildung 2). Die diversen Aktionen eines Spielers im Spiel ergeben die Aktionswertungen. Diese Verzweigungen werden dann zusammengefasst und nehmen Einfluss auf die Gesamt-Rufwertung des Spielers.

[R6SE] DevBlog: Reputation System Figure 2 (Abbildung 2)

Die Rufwertung ist entscheidend, um das Gesamtverhalten eines Spielers einordnen zu können. Eine niedrige Rufwertung zieht eine Sanktion nach sich. Um proaktiv vorgehen zu können beim Sanktionieren von Spielern, die sich akut nicht förderlich verhalten, haben wir das System aber so gestaltet, dass Spieler auch auf Basis der Wertung für ihre direkten Aktionen präventiv mit Sanktionen und Warnungen belegt werden können.

[R6SE] DevBlog: Reputation System Figure3 (Abbildung 3)

Plan für Jahr 6

Im kommenden Jahr werden wir weiter an der Balance des Rufsystems arbeiten. In der ersten Hälfte von Jahr 6 wird es darum gehen, die präventiven Sanktionen zu implementieren, mit deren Hilfe wir wiederholten Missbrauch im Spiel im Hinblick auf Griefing und Belästigung erkennen können. Wir werden zudem weiterhin an den Anzeigen des Systems arbeiten, mit deren Hilfe wir Informationen zum Ruf der Spieler kommunizieren können.

Außerdem wird das für das Spielerverhalten verantwortliche Team weiter an einer Reihe von Plänen für diverse laufende Initiativen auf kurze, mittlere und lange Sicht arbeiten. Diese reichen vom Erkennen und Verhindern von nicht förderlichem Verhalten der Spieler bis zum Stärken unserer Anti-Cheat-Prozesse. Wir sammeln weiter Feedback und nehmen Verbesserungen vor, damit gewährleistet ist, dass unser System effizient und möglichst transparent ist und dass es den Erwartungen unserer Spieler entspricht. Wir sind sicher, dass uns die Community bei der Entwicklung des Rufsystems sowie anderer künftiger Initiativen helfen wird, den richtigen Weg zu finden.

Besuche weitere Social Media-Kanäle