12 July 2020

Wir führen die KI-Teammitglieder in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint ein

Am Mittwoch, den 15. Juli landen mit TU 2.1.0 auch die KI-Teammitglieder auf Auroa.

Wir alle hier im Ghost Recon-Team möchten euch für eure Geduld und eure Begeisterung danken, seit wir die Einführung der KI-Teammitglieder in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint auf der E3 2019 angekündigt haben.

Wir freuen uns sehr, euch nun einen detaillierten Einblick in das liefern zu können, woran unsere Entwickler seit letztem Jahr gearbeitet haben.

Bevor wir darauf eingehen, was ihr am 15. Juli erwarten könnt, wenn eure neue Verstärkung eintrifft, möchten wir ein paar Worte unseres Game Directors Elie Benhamou mit euch teilen:

Wir sind sehr froh, die KI-Teammitglieder veröffentlichen zu können, und wir wissen, dass die Erwartungen hoch sind!

Wir haben unser Bestes gegeben, um sie in das Spiel und die Welt von Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint einzubauen. Dabei lag unser Hauptaugenmerk darauf, die Kampferfahrung zu verbessern und gleichzeitig eine neue Ebene von Anpassungsmöglichkeiten für eure Rollenspiel-Aktivitäten anzubieten!

WIE SIE IM SPIEL AKTIVIERT WERDEN

Nachdem ihr das Update heruntergeladen habt und euch anmeldet, wird euch eure neue Verstärkung in einem Einführungsvideo vorgestellt, in dem ihr außerdem erfahrt, wie ihr sie mit maximaler Effizienz einsetzen könnt.

Die Teammitglieder können jederzeit in einem Solo-Spiel im Menü aktiviert oder deaktiviert werden. Es liegt ganz an euch, wie ihr spielen wollt: Mit Unterstützung durch euer Team oder als einsamer Wolf.

Wenn ihr neu bei Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint seid, werdet ihr das Einführungsvideo sehen, sobald ihr die Einführungsmissionen beendet habt und Erewhon zum ersten Mal verlasst. Dabei wird euch auch gezeigt, wie ihr die KI-Teammitglieder sofort aktivieren könnt!

In den Modi „Normal“, „Immersiv“ und „Angepasst“ habt ihr Zugriff auf die KI-Teammitglieder, solange ihr euch in einer Solo-Session befindet.

Wenn ihr die KI-Teammitglieder aktiviert habt, warten sie vor Erewhon auf euch, wann immer ihr dorthin zurückkehrt. Wenn ihr per Schnellreise zu einem anderen Ort reist, sind sie schon da, wenn ihr dort eintrefft!

RAID

Ihr könnt nicht mit den KI-Teammitgliedern auf Projekt Titan zugreifen. Die Herausforderungen während des Raids erfordern echte Kommunikation und Kooperation zwischen den Spielern, die in dieser Form mit KI-Teammitgliedern nicht möglich sind.

KI-TEAMMITGLIEDER IN TOM CLANCY’S GHOST RECON BREAKPOINT

ERSTELLT EUREN TRUPP – NEU

Wenn ihr die KI-Teammitglieder zum ersten Mal aktiviert, lernt ihr Fury, Fixit und Vasily kennen! Sie haben einen eigenen Look und eine Anpassungsvorlage, die auf ihrem Spec-Ops-Hintergrund basieren. Mehr über ihre Vorgeschichte erfahrt ihr hier.

Während ihre Rufnamen dieselben bleiben, könnt ihr ihr Aussehen komplett anpassen:

– Geschlecht – Gesicht – Augenfarbe – Haare – Gesichtsbehaarung – Haarfarbe – Gesichtsdetails – Gesichtsbemalung – Arm-Tattoos

Um euren perfekten Trupp zu erstellen, geht zur Trupp-Anpassung im Tab Aussehen.

Sie können alle Anpassungsgegenstände und Symbole benutzen, die ihr besitzt, um eine einheitliche Team-Ästhetik zu schaffen oder einen speziellen individuellen Look. Wir können es kaum erwarten, die Trupps zu sehen, die ihr zusammenstellt! Also denkt bitte daran, Screenshots von euch und eurem Trupp zu machen und uns auf Twitter zu taggen @GhostRecon, wenn ihr sie teilt.

GRB SCRN NEWAITM REZ 960 nl

Bitte beachtet, dass sich sowohl im normalen als auch im immersiven Modus die Werte eurer Teammitglieder nicht ändern, wenn sie eine andere Ausstattung anlegen. Alle Anpassungen sind rein kosmetischer Natur!

Ihr könnt Anpassungen, die ihr für Nomad vorgenommen habt, auf jedes einzelne KI-Teammitglied kopieren. Allerdings könnt ihr keine Anpassung für mehrere Teammitglieder gleichzeitig vornehmen.

Das System der Optischen Paletten steht auch für die KI-Teammitglieder zur Verfügung. Für jedes Teammitglied sind fünf Optische Paletten verfügbar, in denen ihr eure angepassten Looks speichern und mühelos zwischen ihnen hin- und herschalten könnt.

ANPASSUNG DER PRIMÄRWAFFE – NEU

Jedes Teammitglied trägt stets zwei Primärwaffen. Die erste könnt ihr ändern und anpassen. De Sekundärwaffe ist ein Standard-Sturmgewehr, um sicherzustellen, dass sie auch dann einen Simultanschussbefehl ausführen können, wenn ihre erste Waffe eine Schrotflinte oder ein LMG ist. Abgesehen davon benutzen die KI-Teammitglieder die von euch gewählte Primärwaffe für alle Gefechte und wenn möglich auch für Simultanschüsse.

Eure Teammitglieder haben automatisch ihre charakteristischen Primär- und Sekundärwaffen als Startausstattung, unabhängig davon, ob ihr deren Blaupausen bereits im Spiel gefunden habt oder nicht:

Fury: Primär – Vector | Sekundär – 553 – Fixit: Primär – M4 | Sekundär – 805 Bren – Vasily: Primär – Scorpio | Sekundär – 416

Ihr könnt die Primärwaffe auf jede beliebige Waffe ändern, deren Blaupause ihr habt, mit Ausnahme des Granatwerfers. Für die Primärwaffe der Teammitglieder steht euch der komplette GunSmith zur Verfügung, wenn auch ohne Modell-Aufwertungen und passive Boni.

Ob ihr mit einem Trupp von Scharfschützen losziehen wollt oder mit Nahkämpfern samt Schrotflinten oder irgendwas dazwischen – das liegt allein an euch!

Die Waffenfamilie der von euch gewählten Primärwaffe hat Einfluss auf die Gefechtsreichweite, den Schaden und das Schussbild der Teammitglieder. Beachtet allerdings, dass Waffenaufsätze (inklusive des Unterlauf-Granatwerfers) keinen Einfluss auf das Gameplay haben.

Eure KI-Teammitglieder haben eine Handfeuerwaffe im Holster, aber sie greifen nur mit der von euch ausgewählten Primärwaffe an. Die einzige Ausnahme sind unter Umständen Simultanschüsse.

SIMULTANSCHUSS MIT TEAMMITGLIEDERN UND DROHNE – NEU

Es ist zurück aus Ghost Recon Wildlands und wir freuen uns sehr, dieses beliebte Feature nun auch in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint zu integrieren: der Simultanschuss mit KI-Teammitgliedern!

Ihr könnt euer ganzes Team nutzen, um eine Gruppe von Gegnern in nur einem Moment auszuschalten.

Ihr könnt den Simultanschuss mit Teammitgliedern zusammen mit euren Simultanschuss-Drohnen einsetzen. So könnt ihr bis zu sieben Ziele gleichzeitig ausschalten!

So aktiviert ihr den Simultanschuss für die KI-Teammitglieder:

– Nehmt euer Ziel ins Visier. – Markiert es mit der entsprechend angezeigten Taste für eure Plattform. – Wartet, bis eure Teammitglieder gezielt haben – ihre Ziele werden mit A, B und C markiert. – Löst den Simultanschuss mit der angezeigten Taste für eure Plattform aus oder indem ihr auf euer Ziel schießt.

So aktiviert ihr den Simultanschuss für die KI-Teammitglieder und die Simultanschuss-Drohnen gleichzeitig:

– Nehmt euer Ziel ins Visier. – Markiert es mit der entsprechend angezeigten Taste für eure Plattform. – Wartet, bis eure Teammitglieder gezielt haben. – Öffnet das Objektrad und wählt die Simultanschuss-Drohne aus. – Zielt mit eurer Drohne mit der angezeigten Taste für eure Plattform (mittlerweile sollten die Ziele der KI-Teammitglieder mit A, B und C markiert sein, während die Ziele der Drohne mit 1, 2 und 3 markiert werden). – Löst den Simultanschuss mit der angezeigten Taste für eure Plattform aus oder indem ihr auf euer Ziel schießt.

Benutzt dieses Feature, um Teile eines Lagers für eine heimliche Annäherung schnell auszuschalten oder um die Linien des Gegners auszudünnen, bevor ihr einen Frontalangriff startet.

DEM ANFÜHRER FOLGEN

Verhalten

Die KI-Teammitglieder wurden erschaffen, um euch zu folgen. Ihre Bewegungen und Animationen hängen vom jeweiligen Untergrund ab, auf dem ihr euch bewegt.

Die KI-Teammitglieder ahmen immer eure Haltung nach (stehend, geduckt, liegend) und handeln situationsabhängig (zum Beispiel, wenn ihr ein Gefecht beginnt). Ihr könnt bestimmte Aspekte ihres Verhaltens über das Befehlsrad steuern. Wenn ihr euren Teammitgliedern beispielsweise den Befehl „Feuerfreigabe“ erteilt, greifen sie an, selbst wenn ihr getarnt oder in Bauchlage seid.

Wenn ihr einen hohen Aussichtspunkt über eine Leiter erreichen wollt, um einen besseren Überblick über ein ganzes Lager zu haben, erscheinen sie am selben Ort, außerhalb eurer Sichtlinie, wenn ihr dort ankommt.

Tarnung

Wenn kein anderer Befehl gegeben wurde und die feindliche KI (Azrael oder andere) keine optische Bestätigung zu eurem eigenen Charakter hat, werden die KI-Teammitglieder niemals die Tarnung auffliegen lassen.

Eure KI-Teammitglieder kopieren die Haltung eures Charakters. Wenn ihr euch hinlegt, legen sie sich auch hin. Beachtet bitte: Wenn ihr in die Tarnung in Bauchlage geht, gehen eure KI-Teammitglieder nur in Bauchlage (ohne Tarnung). Das hat keinen Einfluss auf die Erkennbarkeit eures Charakters.

BEFEHLE

Ihr könnt auf ein Befehlsrad zugreifen, um euren Teammitgliedern die folgenden Anweisungen zu geben:

Feuerfreigabe: Eure Teammitglieder greifen Gegner bei Sichtkontakt an und suchen sich Deckung. – Gehe zu: Eure Teammitglieder gehen an den angegebenen Ort und suchen sich dort Deckung. – Neu formieren: Eure Teammitglieder kehren zu euch zurück und folgen euch wieder. – Halt: Eure Teammitglieder suchen nach der nächsten verfügbaren Deckung und gehen nicht weiter.

Ihr könnt über das Objektrad auf das Befehlsrad zugreifen. Benutzt die angezeigte Taste für eure Plattform, um auf die Befehle umzuschalten, und wählt den gewünschten Befehl aus.

Befehle erteilen

Alle Befehle, die ihr erteilt, gelten für den gesamten Trupp. Eure Teammitglieder werden den Befehl sofort ausführen, sei es ein Angriffsbefehl, der Befehl sich neu zu formieren oder die Position zu halten.

Wenn ihr eure erteilten Befehle nachträglich ändern wollt, könnt ihr einfach einen neuen Befehl auswählen und den vorherigen damit außer Kraft setzen. Wenn ihr zum Beispiel den Befehl „Gehe zu“ erteilt habt und dann „Neu formieren“ wählt, befolgen eure Teammitglieder den „Neu formieren“-Befehl.

Befehle können auch erteilt werden, während ihr durch eure Zieloptik seht oder die Drohnensicht oder das Fernglas benutzt.

Eure KI-Teammitglieder können durchbrochene Zäune durchqueren, wenn ihr mit allen euch zur Verfügung stehenden Mitteln ein Lager infiltriert.

ANPASSUNGSFÄHIGE GEFECHTSFÜHRUNG

Entfernung – NEU

Brandneu ist die Funktion in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint, dass die Waffenfamilie, die ihr für eure KI-Teammitglieder wählt, direkten Einfluss auf das Gameplay hat! Die Gefechtsreichweite, der Schaden, die Feuerrate und das Schussbild eurer Teammitglieder hängen direkt von der ausgewählten Primärwaffenfamilie ab.

Gefechtsreichweite: Die Entfernung, auf die eure Teammitglieder angreifen (z. B. wenn sie ein Scharfschützengewehr ausgerüstet haben, greifen sie auf größere Distanz an als mit einer Schrotflinte). – Zugefügter Schaden: Wie viel Schaden die Waffe bei einem Treffer anrichtet. – Feuerrate: Die Frequenz, mit der die Waffe abgefeuert wird. – Schussbild: Einzelschuss, Feuerstoß, Dauerfeuer etc. – Nachlade-Verhalten: Wie lange es dauert, die Waffe abhängig vom Magazintyp nachzuladen.

Fahrzeuge

Die KI-Teammitglieder interagieren genauso mit Fahrzeugen, wie sie es in Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands getan haben. Sie folgen euch in jedes Fahrzeug, das für mehr als eine Person gedacht ist, und geben Feuerschutz.

Wenn euer Fahrzeug bereits voll ist oder ihr es eilig habt und nicht auf eure Teammitglieder warten könnt, erscheinen Sie im oder am Fahrzeug wieder, sobald ihr euer Ziel erreicht habt.

In Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint können die KI-Teammitglieder nicht nur fest angebrachte Bordgeschütze bedienen, sondern auch die ferngesteuerten Geschütze, die in einigen Fahrzeugen angebracht sind, von innen steuern!

Sie eröffnen das Feuer, wenn ihr es ihnen befehlt oder ihr vom Feind entdeckt wurdet.

Wiederbelebung

Auch der beste Ghost kann gelegentlich getroffen werden. Wenn ihr kampfunfähig seid, werden eure Teammitglieder immer versuchen, euch zu retten. Oberste Priorität hat für sie, Gegner in der Nähe auszuschalten, die die Wiederbelebung stören könnten. Es könnte also einen Moment dauern, bis sie euch zu Hilfe kommen.

Ihr werdet nur einmal von euren Teammitgliedern wiederbelebt, also geht nicht zu arglos in gefährliche Situationen! Wenn ihr nach der ersten Wiederbelebung durch eure KI-Teammitglieder erneut kampfunfähig werdet, seid ihr sofort tot, außer ihr gehört der Feldsanitäter-Klasse an.

Als Feldsanitäter habt ihr eine Wiederbelebung durch eure KI-Teammitglieder und eine durch eure Klassenfähigkeit, sofern diese bereit ist. Wenn ihr danach erneut kampfunfähig werdet, seid ihr sofort tot.

Wenn ihr einmal von euren Teammitgliedern wiederbelebt wurdet, könnt ihr eine weitere Wiederbelebung ermöglichen, indem ihr das aktuelle Lager bzw. die unmittelbare Umgebung verlasst oder von Gegnern säubert.

Ihr könnt eure Teammitglieder auch in Sicherheit tragen, wenn sie getroffen wurden. Allerdings können sie euch nicht tragen.

WEITERE VERBESSERUNGEN

Obwohl unser Team lange und unermüdlich an den KI-Teammitgliedern gearbeitet hat, wissen wir, dass es unter Umständen zu einigen kleineren Grafikproblemen kommen kann. Zum Beispiel können unter bestimmten Voraussetzungen die falschen Animationen abgespielt werden, wenn die Teammitglieder Schwimmen bzw. ins Wasser gehen oder aus dem Wasser kommen.

Wir arbeiten weiter daran, diese Unstimmigkeiten in zukünftigen TUs zu beheben!

TEILT EUREN TRUPP!

Wir freuen uns schon sehr darauf, eure Trupps im Einsatz zu sehen! Denkt daran, Screenshots und Videos von euren KI-Teammitgliedern in Aktion mit uns zu teilen. Entweder in unseren Foren, im Ghost Recon Subreddit oder indem ihr uns auf Twitter taggt @GhostRecon.

Wir sind außerdem gespannt auf euer Feedback, also zögert nicht, uns eure Meinungen und Kommentare mitzuteilen, denn unsere Teams arbeiten weiter an Verbesserungen.

Besuche weitere Social Media-Kanäle