Loading...

Trending Trailers

Loading...

Aktuelle News

Intelligence Annex: PvP in The Division 2

Agents! Willkommen zu unserem Intelligence-Annex, der Reihe von Entwickler-Blogs, die sich mit allen Dingen rund um The Division 2 beschäftigt. Wir haben den Ruf der Community zu PvP-News gehört und heute möchten wir euch zwei Methoden im PvP vorstellen: die Dark Zones und der organisierte PvP. Dark Zones Als Erstes steht die Dark Zone oder genauer stehen die Dark Zones auf der Liste. In The Division 2 stehen drei Dark Zones zur Verfügung: Dark Zone East, Dark Zone South und Dark Zone West. In der Kampagne erreicht ihr sie schon sehr früh. Die Dark Zones in The Division 2 sind PvEvP-Bereiche mit gegnerischen Fraktionen, die in den verschiedenen Bereichen herumlaufen. Ähnlich wie bei The Division liegt unser Hauptaugenmerk auf sozialen Interaktionen zwischen den Spielern, die durch Spannung charakterisiert werden. Wir haben ein drei-Ränge-Fortschrittsystem für Abtrünnige in The Division 2 implementiert. Es gibt für Spieler mit unserem neuen Abtrünnigen-Fortschritt zwei Möglichkeiten, anzugreifen: Welt-Interaktion und Umschalten: Abtrünnigen-Status- Diese Anfangsphase in der Abtrünnigen-Schleife ist neu für The Division 2 und hat legt ihren Schwerpunkt auf Diebstahl und Gier. Sobald sie abtrünnig geworden sind, entdecken die Spieler neue Möglichkeiten, um Abtrünnigen-Aktionen abzuschließen. Sie können die Beute von anderen stehlen, Nachschubabwürfe kapern und Bergungsseile durchschneiden, um nur einige zu nennen. Wenn ihr eine dieser Tätigkeiten ausübt, werdet ihr als abtrünnig gekennzeichnet. Hier besteht das Ziel darin, Zugang zur Diebeshöhle zu erlangen. Dabei handelt es sich um eine versteckte Instanz, die Händler beherbergt, die nur für abtrünnige Agents zugänglich ist. Der Zugang zu diesem Ort liegt immer woanders und erscheint, wenn ihr genügend Abtrünnigen-Aktionen ausführt. Beim Verlassen der Diebeshöhle kehren die Spieler in den SHD-Status zurück. Wenn ein Spieler einen anderen Spieler in diesem neuen Abtrünnigenstatus töten, wird er losgesagt. Losgesagter Status - Dieser Status ist den Fans von The Division wohl vertraut. Durch das Töten von Spielern erhöht der Agent seine Losgesagt-Stufe und sobald er genug Spieler getötet hat, steigt der Status auf Menschenjagd. SHD-Agents können die losgesagten Agents eliminieren, um ihre Kopfgelder zu kassieren. Menschenjagd-Status - Das ist der letzte Abschnitt in der Abtrünnigen-Schleife, in der Spieler ihren Status an einem SHD-Terminal löschen müssen, um eine Belohnung zu verdienen. In The Division 2 habt ihr die Wahl aus drei zufälligen Terminals, die in der Dark Zone aktiv sind, um euren Menschenjagd-Status loszuwerden. Ihr habt auch die Möglichkeit eure Fahndungsstufe an jedem Terminal zu erhöhen, um eure Belohnung zu steigern. Allerdings müsst ihr dann alles an einem anderen Terminal einlösen. Die allgemeinen Terminalbereiche sind auf der Megakarte für alle SHD-Agents sichtbar, wenn eine Menschenjagd aktiv ist. Die präzise Position wird allerdings nur dem Spieler in der Menschenjagd angezeigt. Hierdurch entsteht ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die SHD-Agents die Menschenjagd-Agents jagen können und versuchen, ihre Beute in Anspruch zu nehmen. Die Spielersuche in den Dark Zones gliedert sich in zwei Bereiche. Auf der einen Seite werden Spieler in Stufenbereichen (1-10, 11-20 und 21-30) eingereiht und auf die gleiche Stärke normalisiert. Auf der anderen Seite werden alle Spieler, die den Weltrang erreicht haben, zusammengefasst und auf den gleichen Weltrang normalisiert. Die Spieler, die über der normalisierten Stufe liegen, erhalten Bonuswerte, um sie für ihre Spielzeit zu belohnen. Außerdem haben wir die Spielersuche verfeinert, um auch Solo-Spielern die Gelegenheit zu geben, in den Dark Zones möglichst auf andere Solo-Spieler zu treffen. Das ist keine feste Regel und Spieler können immer noch Gruppen innerhalb der Dark Zones bilden. Eine vollständige Liste der neuen Features in den Dark Zones findet ihr in unserem Blog. Konflikt Der organisierte PvP ist zurück in The Division 2! Spieler, die auf ausgiebige, direkte PvP-Action stehen, finden in Konflikt, unserem organisierten PvP, ihre Entsprechung. Im Kern stellt diese Art von PvP eine Möglichkeit für Spieler dar, sich in Arenen zu stellen, ohne dass die KI die Gefechte verkompliziert. Hier stellen sich die Spieler in zwei organisierten Schlangen für den PvP-Modus an: Gefecht und Belagerung. Das Gefecht kehrt zu The Division 2 zurück, aber der Modus wurde überarbeitet, um ein taktisches, teambasiertes Erlebnis zu bieten. Dieser 4v4-Team-Deathmatch-Modus wird von kurzen Zeitlimits und rasantem Gameplay getrieben, bei dem jedes Team nur über eine begrenzte Menge an Nachschub verfügt. Verstärkungen dienen als Lebenspunkte-Pool für das Team, der sich mit jedem Neustart verringert. Sobald der Nachschub eines Teams aufgebraucht ist, beginnt eine Eliminierungsphase. Wenn jetzt ein Spieler eliminiert wird, ist er aus dem Spiel. Zum Start von The Division 2 freuen wir uns besonders auf unseren einzigartigen Ansatz des klassischen PvP-Spielmodus, Belagerung. Zunächst werden drei Einsatzziele kurz nach dem Start des Spiels auf der Karte abgeworfen. Die Teams haben hier die Gelegenheit, um die Kontrolle des Zielbereichs zu kämpfen, bevor er aktiv wird. Zusätzlich zum passiven Einnehmen, währenddessen sie in Position rund um das Ziel lagern, können die Spieler auch aktiv eine Position einnehmen, indem sie mit einem interaktiven Element des Ziels interagieren. Wenn sie diese Interaktion beenden, wechselt das Ziel sofort zu ihrem Team, allerdings braucht diese Aktion etwas Zeit. Während dieser Aktion stehen die Spieler extrem frei und riskieren sehr viel in der Belagerung. Aber beide Modi enden hier noch nicht. Wir haben weitere Gameplay-Features, die das Ende dieser organisierten PvP-Partien ändern können, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden. Boosts stehen sowohl im Gefecht wie auch in der Belagerung zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um zuvor platzierte Nachschubkisten, die mit zufälligen Team-Boni belohnen, wenn sie aktiviert werden. Sie bieten zum Beispiel für kurze Zeit zusätzliche Rüstung oder Extra-Schaden. Nachschublieferungen finden sich ebenfalls im organisierten PvP wieder. Sie gewähren Spezialisierungsmunition. Alle Spieler erhalten Ankündigungen über Nachschublieferungen, die auf der Karte abgeworfen werden. Rückt vorsichtig vor, denn wenn ein Spieler mit Spezialisierungsmunition getötet wird, wird eine Spezialisierungs-Nachschublieferung abgeworfen. Zum ersten mal in The Division bietet Konflikt maßgeschneiderte Karten, die besonders für PvP-orientiertes Gameplay ausgelegt sind. Diese Arenen basieren auf Inspirationen von Washington D.C., aber sie sind keine 1:1-Abblidung, da wir die PvP-Abstimmung nicht der Authentizität opfern wollten. Die folgenden Arenen wurden speziell mit PvP-Ausrichtung entworfen: Kapitol-Ruinen - Die Spieler kämpfen um die Kontrolle dieser bewaldeten Umgebung. Stadion - Spieler kämpfen auf städtischen Straßen und Parkplätzen außerhalb eines Baseballstadions. Georgetown - Spieler kämpfen um die Kontrolle über den Dächern des Wohnbereichs, der mit gelbem Pulver bedeckt ist. Die Spielersuche für den organisierten PvP findet in zwei separaten Bereichen statt. Der eine Bereich beinhaltet alle Spieler, die noch nicht den Weltrang erreicht und das Endspiel begonnen haben. Sie werden gemeinsam aufgestellt und auf die gleiche Stärke normalisiert. Im anderen Bereich werden alle Spieler, die den Weltrang erreicht haben, zusammengefasst und auf den gleichen Weltrang normalisiert. Die Normalisierung dient im organisierten PvP dazu, die Spitzen und Löcher zwischen den Spielern auszugleichen, die über eine hohe Überlebensfähigkeit oder hohen Schaden verfügen. Kleinere Vorteile verbleiben den Spielern, die viele Stunden in ihre Builds gesteckt haben. Auch wenn man einen ausgewogenen Build anstreben sollte, so sind die Auswahlmöglichkeiten bei den Builds immer noch einzigartig und bieten viele unterschiedliche Möglichkeiten, sie einzusetzen. Die fertigkeitsbasierte Spielersuche unterliegt vielen Faktoren, wie Siege und Niederlagen und spielt auch eine Rolle in der organisierten PvP-Spielersuche. Wenn Spieler Partien abschließen, erhöhen sie eine PvP-Stufe, die separat von der Dark Zone und der Charakter-Stufe Geltung hat. Zusammenfassend kann man sagen, dass wir froh sind, ankündigen zu dürfen, dass es für die PvE- und PvP-Modi unterschiedliche Abstimmungen gibt. Fertigkeiten und Talente im organisierten PvP treffen auf normalisierte Versionen, die andere Werte als ihre PvE-Entsprechungen aufweisen. In The Division 2 wollen wir den PvP wettbewerbsfähig und gesund halten, ohne die Spieler negativ zu beeinflussen, die PvE genießen. Vielen Dank, dass ihr unserem PvP-Bericht verfolgt habt. Folgt uns im offiziellen Forum oder auf dem Community-Reddit, um über den heutigen Artikel zu diskutieren. Wir freuen uns, eure Meinung zu hören! Wir bringen diese Artikel regelmäßig heraus, also haltet die Augen offen! /The Division-Entwicklerteam  ...

Ubisoft Inside

Loading...
Loading...

Komm in den Ubisoft-Club

Hol mehr aus deinen Spielen raus!

rayman-rabbitassassins

Nimm neue Herausforderungen an, greife auf weitere Belohnung zu und genieße weitere Vorzüge.

Nimm neue Herausforderungen an, greife auf weitere Belohnung zu und genieße weitere Vorzüge.

Mache mehr aus deinem Ubisoft-Erlebnis, alles an einem Ort!

Hol dir den Club auf alle deine Geräte
apple app store
google play store
shadow
southpark

Mache mehr aus deinem Ubisoft-Erlebnis, alles an einem Ort!

Hol dir den Club auf alle deine Geräte
google play storeapple app store
shadow